Paznaun-Ischgl hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Paznaun-Ischgl

Drei Hütten und drei Seen auf einen Streich – Bergsee-Touren im Paznaun

Drei Hütten und drei Seen auf einen Streich – Bergsee-Touren im Paznaun

Schwer
05:57
20,1 km
3,4 km/h
990 m
1 230 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
107 m
© OSM

Zeinissee

Wander-Highlight

986 m
© OSM

Kleinzeinissee

Wander-Highlight

1,44 km
© OSM

Blick auf den Kopssee

Wander-Highlight

2,97 km
© OSM

Verbella Alpe

Wander-Highlight

3,49 km
© OSM

Blick ins Tal

Wander-Highlight

6,52 km
© OSM

Scheidsee

Wander-Highlight

6,71 km
© OSM

Neue Heilbronner Hütte

Wander-Highlight

14,1 km
© OSM

Friedrichshafener Hütte

Wander-Highlight

20,1 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Bergwanderweg: 3,35 km
Wanderweg: 8,26 km
Weg: 7,78 km
Nebenstraße: < 100 m
Straße: 450 m
Bundesstraße: 200 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 2,19 km
Naturbelassen: 1,58 km
Loser Untergrund: 8,29 km
Kies: 5,04 km
Befestigter Weg: 362 m
Asphalt: 2,52 km
Unbekannt: 121 m

Wetter

Paznaun-Ischgl hat eine Wanderung geplant.

2. Juni 2020

Kommentare

  • Paznaun-Ischgl

    Kristallklare Seen, einsame Almen und aussichtsreiche Gipfel – die erwarten dich auf dieser Tour. Und der Name ist Programm: Auf 20 Kilometern erwanderst du drei Seen und hast die Möglichkeit, in gleich drei typischen Hütten einzukehren.

    Mit dem Auto oder per Bus (galtuer.com/de/Active/Active-Summer/Sommer-Services/Sommerbus) gelangst du mautfrei bis ans Ufer des Zeinissees. Dies ist der Einstieg deiner Wanderung. Immer leicht bergauf wanderst du ab hier vorbei am glasklaren Kleinzeinissee, genießt traumhafte Blicke auf den Kopsee und erreichst bald die Verbella Alpe.

    Es geht weiter hinauf – die Wege werden steiler die Aussichten weiter. Bis du vor der Heilbronner Hütte stehst. Sie liegt ganz in der Nähe des mächtigen Schneidsees – im Sommer nicht nur ein beliebter Rastplatz sondern auch ein glänzendes Fotomotiv. Es folgt der steilste Teil der Tour: Erst wanderst du hinein ins Ochsental und an dessen Ende hoch zum Muttenjoch. Auf den stolzen 2.620 Metern tut sich dir ein Wahnsinnsausblick auf die Gaisspitze, den Grieskogel und die Fädnerspitze auf. Dann gehst du auch schon den Abstieg und bald darauf die verdiente Pause in der Friedrichshafener Hütte an.

    Der Rückweg erfolgt über einen zunächst steilen, dann aber angenehm flach verlaufenden Fußweg, der dich bis nach Galtür zurückbringt.

    • 2. Juni 2020

Paznaun-Ischgl

Drei Hütten und drei Seen auf einen Streich – Bergsee-Touren im Paznaun