Bereit, das Outdoor-Abenteuer von „Jensold“ anzuschauen?

Schau, was deine Freunde erleben.

Jensold

Egerkingen - Balstal - Variante über den Hof Roggen

Egerkingen - Balstal - Variante über den Hof Roggen

04:24
12,8 km
2,9 km/h
570 m
560 m

Tourenverlauf

Start
708 m
1,48 km
2,80 km
3,71 km
4,73 km
5,84 km
6,67 km
8,46 km
9,52 km
10,2 km
10,5 km
10,7 km
11,9 km
12,8 km
Ziel

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Jensold war wandern.

31. Mai 2020

Kommentare

  • Jensold

    Tag I der Tour von Egerkingen zur LängmattNach einem Jassabend kommt man halt nicht so früh aus dem Bett.
    Trotzdem entschlossen wir uns zu einer spontanen Tour über zwei Tage.
    Beide Etappen sind auch einzeln gute ÖV-Touren.
    Wir starteten in Egerkingen mit 9kg schwerem Rucksack und ohne Stöcke und übernachteten in Balsthal im Hotel. Stöcke nerven beim Fotografieren und es bilden sich so viel mehr Muskeln, die für Stabilität und Gleichgewicht sorgen. Altersgerechtes Wandern sozusagen. Allerdings anstrengender.
    Es geht relativ steil bergauf, es ist also etwas Grundkondition von Vorteil.
    Vor der Blüemlisalp, dort, wo die Strasse in einer Rechtskurve vom Schotter zu Asphalt übergeht, wir es richtig stutzig. Wenn es feucht ist, sollt man lieber die Strasse nehmen.
    Die meisten Feuerstellen sind in der Nähe der Alp und deshalb meist besetzt.
    Das gleiche gilt für Brunnen. Es ist also wichtig, genug Wasser dabei zu haben.
    Zur Roggenschnarz geht es nochmal über hohe Stufen, steil bergauf.
    Kurz dahinter gingen wir eine Variante.
    Im Wald ist Balsthal ausgeschildert. Es geht rechts runter Richtung Goggen.
    Am sonnigen Hang entlang, was uns in der Abendsonne sehr gefallen hat, denn die Bise hatte auch im Wald noch genug Wirkung.
    „Abstiegstechnisch“, sollte sich beide Routen nicht viel geben.
    Die Überschreitung der Roggenflue ist also eine ganz lauschige Angelegenheit.
    Es ist halt etwas Grundkondition von Vorteil. Sind halt, summiert, ungefähr 600m Aufstiege. Bei 12,4 Km Strecke ist das locker zu ertragen ;)

    • 2. Juni 2020

  • Ingo

    Sehr schön bei Euch !
    Bin ja eingefleischter Österreich Fan. Muss aber sagen,da ich doch einige Freunde in der der Schweiz habe und ach selber schon oft da war , die Schweiz hat was !
    Haben uns jetzt neue Fahrräder gegönnt und werde jetzt auch demnächst mal ne‘ Tour im norddeutschen Flachland starten.
    Werde berichten 😊

    • 3. Juni 2020

  • Jensold

    Der Ingo.
    Bekannte in der Schweiz. So so.
    Is halt etwas teurer hier ;(
    Schleswig Holstein hat auf mich nen guten Eindruck für Fahrräder gemacht.
    Den Beltringharder Koog, fand ich total abgefahren.
    jens-oldenburg.ch/beltringharder-koog-2019.html

    • 3. Juni 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Jensold

Egerkingen - Balstal - Variante über den Hof Roggen