Grabfeld-Tourismus hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Sambach

Mittelschwer
01:33
22,2 km
14,4 km/h
290 m
290 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Fahrradweg: 465 m
Weg: 6,45 km
Nebenstraße: 4,09 km
Straße: 11,2 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 1,87 km
Fester Kies: 1,95 km
Straßenbelag: 4,89 km
Asphalt: 12,8 km
Unbekannt: 707 m

Wetter

Geplant von Grabfeld-Tourismus

26.11.2013

Kommentare

  • Tourbeschreibung: Wir starten die Tour vom Infopunkt gegenüber der Wandelhalle und fahren vorbei an der Radlerscheune und dem ehemaligen TSV-Heim Richtung Festplatz „Brügel“.
    Über eine dort befindliche Holzbrücke überqueren wir die Fränkische Saale und radeln geradeaus bis zur B 279. Eine Ortsverbindungsstraße führt uns direkt nach Althausen. Jetzt geht es zügig bergan mit teilweise 12% Steigung zum Sambachswald. 
    Von einer Aussichtsplattform aus genießen wir einen herrlichen Rundumblick ins weite
    Grabfeld, Thüringer Land und auf die “Gleichberge“. Nach vergessenen Strapazen erreichen wir den Freizeitpark „Märchenwald“. In der Waldgaststätte können wir eine Pause einlegen, am Wildgehege das Dammwild beobachten oder bei einem Waldspaziergang im Erlebnispfad die Natur genießen. 
    Auf der verkehrsruhigen Straße geht es geradewegs nach Sulzfeld. Auf dem Radweg radeln wir nach Kleinbardorf. Neben der Staatsstraße, vorbei am Sportplatz, gelangen wir zum Wasserhäuschen. Jetzt führt uns der Weg links über Merkershausen zurück nach Bad Königshofen. Alternativweg: Von Kleinbardorf entlang der Barget nach Kleineibstadt und von dort über Großeibstadt nach Bad Königshofen.

    • 26.11.2013

Dir gefällt vielleicht auch