Allgäu hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Wandertrilogie Etappe 44: Von Balderschwang zur Alpe Grasgehren – Himmelsstürmer

Schwer
05:10
18,3 km
3,5 km/h
980 m
590 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
6,12 km
© OSM

Hochschelpen

Wander-Highlight

13,9 km
18,3 km
© OSM

Alpe Grasgehren

Wander-Highlight

Wegtypen

Bergwanderweg: 4,83 km
Wanderweg: 2,78 km
Weg: 9,90 km
Nebenstraße: 421 m
Straße: 335 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 499 m
Naturbelassen: 5,88 km
Loser Untergrund: 5,22 km
Kies: 2,71 km
Befestigter Weg: 911 m
Asphalt: 3,04 km
Unbekannt: < 100 m

Wetter

Allgäu hat eine Wanderung geplant.

9. Juli 2020

Kommentare

  • Allgäu

    Heute steigst du in eine ursprünglich schöne Moorlandschaft auf. Doch pass auf, wo du hintrittst! Hier verstecken sich einige Matschlöcher. Zunächst wanderst du von Balderschwang ganz hinunter in den Talboden und ein Stück an der Bolgenach entlang nach Osten. Dabei überquerst du drei Brücken. Nach der letzten beginnt der Aufstieg – zunächst auf den Gelbhansekopf, den Hausberg von Balderschwang, und dann weiter auf den Hochschelpen. Hier hast du einen herrlichen Blick auf die hohen Gipfel der Allgäuer Alpen.Danach wanderst du ein Stück bergab, um dann gleich wieder nach oben auf den Scheuenpass zu steigen. Nun beginnt ein wunderschöner Pfad über ein Hochmoor. Unterhalb des Piesenkopfs geht es ganz gemütlich nach Westen. Anschließend wanderst du bergab ins Ziebelmoos und dann ein Stück über eine Fahrstraße zur Alpe Dinjörgen. Hier kannst du dich noch einmal für das letzte Stück des Weges stärken. Ein bisschen geht es nämlich noch hinauf bis zum Riedbergpass. Von dort sind es dann nur noch ein paar Minuten bis zur Alpe Grasgehren, deinem Etappenziel.

    • 17. Juli 2020