Rohloffbiker hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Habichstal-Großheubach

08:46
64,0 km
7,3 km/h
1 180 m
1 370 m
  • Eine Kopie dieser Tour speichern

Tourenverlauf

Start
27,9 km
60,9 km
61,7 km
64,0 km
Ziel

Tourenprofil

Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen
Keine Auswahl

Rohloffbiker war mountainbiken.

26. Juli 2020

  • Eine Kopie dieser Tour speichern

Kommentare

  • Epic-MTB

    Großheubacher Mountainbiker auf Trails im Hochspessart unterwegs
    Habichsthal-Großheubach, Tag 2, 26.07.2020
    Ein Mitbiker verließ uns per PKW, da er unbedingt einen Zug erreichen musste, während ein per PKW Eintreffender unsere Gruppe wieder auf 9 Biker anwachsen ließ. Nach einem guten Frühstück und Behebung eines Plattfußes ging es bei bedecktem Himmel nach den Trompetensignalen von Heinz gleich wieder aufwärts und auf Trails mit aufgeweichtem Untergrund und rutschigen Wurzeln aufgrund des nächtlichen Regens bzw. Forstwegen durch den Hochspessart. Nach Rothenbuch, das wir aus verschiedenen Perspektiven wahrnehmen durften, legten wir nach einem steileren Aufwärtstrail kurz vor der A3 noch eine kleine Pause ein, bevor wir die Gaststätte Echterspfahl erreichten. Ein heftiger Regenschauer vertrieb uns beim Mittagessen vom Biergarten in das Gaststätteninnern. Nachdem sich die Sonne wieder zeigte, bikten wir, abwechselnd auf flowigen Trails und Forstwegen weiter durch die Spessartwälder. Ab Krausenbach ging es auf Asphalt (aufgrund der Witterung vermieden wir den Alten Schulweg) hoch zur Geishöhe. Dort füllten wir durch mächtige Torten und Kaffee unsere Speicher wieder auf. Nachdem wir unsere Räder über zwei Wildzäune gehoben hatten, erreichten wir das Aubachtal kurz vor Wildensee. Wir entschlossen uns aufgrund des aufgeweichten Untergrunds den Eselsweg, den wir in diesem Abschnitt alle sehr gut kennen, zu meiden und bikten entlang des Aubaches zur Mönchberger Waldmühle. An der Straße nach Mönchberg halfen wir einem Mädchen, das einen Unfall hatte. Als der Rettungsdienst da war, radelten wird auf dem Radweg bis hinter den Klotzenhof. Der Oettingerbruchtrail hinunter zur Sandheide ließ nochmals MTB-Feeling aufkommen. Wir hatten 65km und 1200 Höhenmeter absolviert. Einige Bierchen im „Adler“ rundete die gelungenen 2 Tage ab.
    Unser besonderer Dank gilt Mario Teufel für die Routenplanung (wir waren auf vielen für uns unbekannte Trails unterwegs) und die Führung, Klaus-Peter Balles für die Organisation der Unterkünfte, Meinolf Rüsing und Tanja Dahlbüdding für den Transport des Gepäcks.

    • 5. August 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Must Rides im Spessart
Mountainbike-Collection von
komoot
Erlebe deinen Flow auf zwei Rädern: Mountainbiken im Spessart
Mountainbike-Collection von
Spessart Tourismus
Vogelfrei auf dem Spessartweg
Wander-Collection von
komoot
Fünf Tagestouren im Spessarträuberland
Rennrad-Collection von
komoot
Heute planen, später genießen – der MainRadweg
Fahrrad-Collection von
Franken Tourismus
Herbstwanderungen in Bayern
Wander-Collection von
DB Regio Bayern