komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Nord-Schwarzwald: Alpines Feeling auf dem Karlsruher Grat

Schwer
03:34
10,2 km
2,9 km/h
500 m
500 m
Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

OttenhöfenAnfahrt

Bahnhof
2,42 km
© OSM

Edelfrauengrab-Wasserfälle

Wander-Highlight (Abschnitt)

4,00 km
4,47 km
© OSM

Karlsruher Grat - Hauptkamm

Wander-Highlight (Abschnitt)

6,27 km
© OSM

Brennte Schrofen

Wander-Highlight

10,2 km

Ottenhöfen

Bahnhof

Wegtypen

Alpinwanderweg: 696 m
Bergwanderweg: 1,60 km
Singletrail: 4,31 km
Weg: 2,00 km
Nebenstraße: 1,13 km
Straße: 492 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 339 m
Naturbelassen: 3,04 km
Loser Untergrund: 4,44 km
Kies: 326 m
Befestigter Weg: 1,41 km
Asphalt: < 100 m
Unbekannt: 569 m

Nützliche Tipps

  • An manchen Stellen ist die Wegoberfläche möglicherweise nicht zum Fahren geeignet

    Auf einigen Abschnitten der Tour ist die Wegoberfläche wahrscheinlich nicht für deine gewählte Sportart geeignet.

Wetter

komoot und 2 andere haben eine Wanderung geplant.

12. Oktober 2017

Kommentare

  • komoot

    Diese Panoramatour mit dem einzigen Klettersteig des Nord-Schwarzwaldes solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Mit der Bahn erreichst du Ottenhöfen, den Ausgangspunkt dieser Tagestour. Der Großteil des Weges ist als "Genießerpfad Karlsruher Grat" ausgeschildert.

    Von Ottenhöfen geht es immer leicht bergauf, an den schönen Edelfrauengrab-Wasserfällen vorbei. Sie haben ihren Namen von einer dunklen Sage, wonach einst eine grausame Herrin in eine von Wasser bespülte Höhle lebendig eingemauert wurde und dort verstarb. Heute bieten die Wasserfälle ein schönes Naturschauspiel auf dem Anstieg zum Karlsruher Grat.

    Ein Stück weiter eröffnet sich bei Herrenschrofen bereits der erste Panoramablick in Richtung des Grats und hinunter ins Gottschlägtal.

    Am Karlsruher Grat angekommen sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Anders als bei alpinen Klettersteigen ist diese ausgesetzte Partie nicht mit Drahtseilen oder ähnlichem gesichert und sollte deshalb nur bei trockenen Bedingungen begangen werden. Die Kraxelei über den Grat entlang der "Kletterpartie"-Beschilderung lohnt sich allemal - die Aussicht von hier oben ist fantastisch.

    Der Abstieg führt vorbei am Wanderheim Achern nochmals zu einer tollen Aussichtsplattform am Brennte Schrofen. Ein letztes Mal erstreckt sich der Schwarzwald und das Acherntal zu deinen Füßen bevor du die insgesamt über 500 Höhenmeter wieder hinab nach Ottenhöfen steigst.

    Achtung: Trockenes Wetter, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind für diese Tour Voraussetzung. Der Grat ist nicht durch Drahtseile oder Steighilfen gesichert.

    • 12. Oktober 2017

  • Neon

    Achtung! Lauft zu Anfangs am besten über den Eichkopf / Eichkopfhütte und anschließend von hier runter zu den Wasserfällen... Der erste Abschnitt ist nicht mehr aktuell. Am besten vor Ort nochmal auf die Routen-Tafel schauen.

    • 13. Mai 2019

  • Carsten Köppen

    Besten Dank für den Hinweis,
    wir sind schon voriges Jahr gelaufen!
    Vorort Tafeln waren top.
    Danke

    • 13. Mai 2019

Dir gefällt vielleicht auch

Entdecke den Schwarzwald auf den Genießerpfaden
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Im Einklang mit der Natur – wandern in Bad Peterstal-Griesbach
Wander-Collection von
Bad Peterstal-Griesbach
Der Schwarzwald – Radeln im Reich der Bollenhüte
Fahrrad-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Wanderhimmel Baiersbronn – entdecke den Seensteig
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Old but gold – 100 Prozent Schwarzwald auf dem Westweg
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Berge, Trails und Kuckucksuhren – Mountainbiken im Schwarzwald
Mountainbike-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Traumhaftes Naturvergnügen – Qualitätstouren im Schwarzwald
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Der „Querweg Gengenbach - Alpirsbach”
Wander-Collection von
Schwarzwaldverein e.V.