komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die Samaria-Schlucht – Pflicht & Kür der Schluchten-Wanderungen

Schwer
06:03
17,1 km
2,8 km/h
560 m
1 750 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
116 m
© OSM

Der Abstieg in die Samaria Schlucht

Wander-Highlight (Abschnitt)

6,35 km
© OSM

Bergdorf Samaria

Wander-Highlight

8,58 km
© OSM

Naturspektakel Samaria-Schlucht

Wander-Highlight (Abschnitt)

13,8 km
© OSM

Eisernes Tor

Wander-Highlight

17,1 km
Ziel

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Singletrail: 15,1 km
Weg: < 100 m
Fußweg: 690 m
Nebenstraße: 518 m
Straße: 707 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 15,7 km
Befestigter Weg: 1,22 km
Unbekannt: 111 m

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Abschnitt mit eventuell beschränkter Nutzung

    Kläre vorher, ob die Nutzung erlaubt ist.

Wetter

Geplant von komoot

15.11.2017

Kommentare

  • komoot

    Diese Wanderung gehört sozusagen zum Pflichtprogramm auf Kreta – du solltest sie aber trotzdem nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Samaria-Schlucht ist eine der längsten Erosionsschluchten Europas mit über 1200 Metern Höhenunterschied, den es zu überwinden gilt. Leider wird sie von vielen eher als Touristenattraktion denn als sportliche Herausforderung gesehen. Dementsprechend kommt es oft zu Unfällen und Verletzungen aufgrund von fehlender Kondition und Ausrüstung. In jedem Fall solltest du trittfestes Schuhwerk und ausreichend Proviant dabei haben. Deine Trinkflasche kannst du an mehreren Trinkwasserhähnen am Weg auffüllen.Die Wege sind sehr gut ausgebaut – trotzdem können die Steine und Felsen, die du überqueren musst, je nach Jahreszeit, Wasserstand und Witterung ziemlich rutschig sein. Der Weg die ersten 600 Höhenmeter hinab ist außerdem recht steil. Im Frühjahr kann es passieren, dass du das eine oder andere Mal durch den Fluss waten musst.Nimm dir auf jeden Fall Badesachen mit, dann kannst du dir mit einer Abkühlung im Meer das Warten auf die Fähre verkürzen. In der Samaria-Schlucht selbst ist Baden verboten.Die Schlucht ist im Regelfall von Mai bis Ende Oktober täglich von 6 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet. Ab 16 Uhr darfst du jedoch nur noch 2vkm in die Schlucht. Der Eintritt kostet 5 Euro für Erwachsene, für Kinder unter 15 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen ist er kostenlos. Bei extremer Hitze um die 40 Grad oder bei Regen wird die Schlucht vorsorglich geschlossen.Der Einstieg in die Schlucht befindet sich auf der Hochebene von Omalos, nahe dem gleichnamigen Ort. Wenn du in Eigenregie wanderst, gelangst du am besten mit einem öffentlichen Bus von Chania, Rethymon, Sougia oder Paleochora dorthin. Weitere Informationen zu dem Abfahrtszeiten und Kosten findest du unter e-ktel.com. Am Ende der Wanderung in Agia Roumeli kommst du nur mit einer der Fähren der Anendyk-Linie zurück nach Sougia oder Chora Sfakion. Informationen hierzu findest du unter anendyk.gr. In den angefahrenen Orten gibt es meistens einen direkten Bus-Anschluss nach Chania und Rethymon. Entspannter ist es allerdings, wenn du dir eine Unterkunft in Sougia oder Chora Sfakion suchst. So kannst du morgens von dort aus starten und abends bist du schneller wieder an deiner Unterkunft. Wenn du dem ganzen Touristentrubel komplett entgehen willst, übernachte am besten in Omalos und gehe los, bevor die ersten Busse mit Wanderern gegen 8 Uhr ankommen.

    • 15.11.2017

  • Tatjana

    Die samaria schlucht ist auf jedenfall ein Muss! Vorallem für alle die sportlich sehr aktiv sind. Alle anderen sollten sich wirklich darüber Gedanken machen wie der Fitness Zustand ist. Die schlucht ist wunderbar anzusehen aber auch sehr fordernd. Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung. Bitte keine flip Flops oder einfachen Sandalen, der weg ist sehr steinig und felsig.
    Die Dauer der Tour ist vorallem abhängig vom Fitnesslevel, ob man allein oder in der Gruppen, mit oder ohne Kinder unterwegs ist und wieviel Fotos man macht. Ich bin mit meiner GoPro los, hab Fotos gemacht und hab alles gefilmt, außerdem bin ich Job technisch jeden Tag 6 Stunden Sport am treiben, indoor wie outdoor und habe die Tour in 4 Std von Anfang bis Ende durch gehabt, sodass ich reichlich Zeit zum Baden hatte 😊

    • 20.01.2018

  • PetiParadies

    Vor 32 Jahren sind mein Mann und ich in unsererHochzeitsreise die Samaria-Schlucht durchwandert. Mit festen Turnschuhen Mitte Mai war dies in 5:30 Std. machbar. Enttäuschend war nur, danach im Hotel gab es kein Wasser zum Duschen. Die Speicher auf dem Dach waren leer. Diese Wanderung blieb uns die ganzen Jahre trotzdem immer in sehr schöner Erinnerung - ich kann sie nur empfehlen.

    • 08.06.2018

  • Helene Lore

    Helene lore
    Eine traumhaft schöne Schlucht, vor allem wenn man sie Ende Oktober geht ,ist man ziemlich allein... ich war zwei mal , das erste mal leider nicht die richtigen Schuhe ;(( hatte blaue Zehen, da man leicht nach vorne rutscht , das nächste mal richtige Wanderschuhe , da wars ein Genuss , Wasser gibt es an Quellen genug, gut essen kann man am Strand, wenn man auf das Schiff wartet .

    • 01.10.2018

Dir gefällt vielleicht auch