Melchior Müller hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Die Lichter des Bodensee`s > in einer Nacht 250 km um den Bodensee🚲

11:17
255 km
22,6 km/h
1 440 m
1 450 m
  • Eine Kopie dieser Tour speichern

Tourenverlauf

Start
Powerbank, Powerbank, Powerbank......usw.
409 m
7,12 km
1. Störung nach 7 km......
22,1 km
kurzes Päuschen
36,2 km
49,4 km
Mond spiegelt sich im See
Monde, spiegeln sich......
58,7 km
2. Pause
75,3 km
76,2 km
81,6 km
86,2 km
Rotlicht Millieu in der Schweiz
Stein am Rhein
Stein am Rhein
95,8 km
106 km
119 km
130 km
136 km
154 km
155 km
162 km
165 km
182 km
Pause mit Dehnübungen
188 km
es wird hell
194 km
195 km
Autofähre Meersburg
198 km
200 km
203 km
208 km
Sonneaufgang
220 km
235 km
249 km
verdientes Frühstück
255 km
Ziel

Tourenprofil

Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen
Keine Auswahl

Melchior Müller und Ju 1 waren Rennrad fahren.

5. September 2020

  • Eine Kopie dieser Tour speichern

Kommentare

  • Melchior Müller

    Wieder Mal ein unvergessliches Erlebnis die Nacht auf dem Rad zu verbringen.
    Okay........ es gibt wahrlich Gemütlicheres was man in einer Nacht machen kann........ ,
    aber in einer lauen Vollmond Nacht den Bodensee zu umradeln bringt einfach unbeschreibliche und zugleich einzigartige Momente mit sich.
    Nun aber von Vorne,
    Erstmal waren wir sehr überrascht daß uns Carola aus Bregenz zu einem kurzen aber sympatischen Plausch an der Seebühne besucht hat.
    Dann ging`s aber leicht verspätet los in den lauen Abend mit einer tollen Sonnenuntergang-Stimmung am See.
    Kurz danach stellten wir schon fest daß das Licht von Franz sich nicht herunterregeln lies, es kam wie es kommen mußte nach 2 Stunden hatte er nur noch 50% Akkuleistung.
    In Konstanz entschieden wir dann daß er den Untersee nicht umradelt und wir uns bei unserer geplanten Halbzeit - Tankstelle später wieder treffen.
    Mit Vollgas ging´s dann allein nach Stein am Rhein und um den kompletten Untersee was sich im nachhinein herausstellte, satte 77 km waren.
    In Konstanz wieder angekommen, gab´s für mir nur ne kurze Pause um zügig die knackigen Anstiege nach Bodman-Ludwigshafen zu bewältigen.
    Ab hier ging`s dann flüssig zurück und zugleich mit einem schönen Sonnenaufgang in den neuen Tag.
    30 km vor dem Ziel war Handyakku leer, eigene Powerbank leer, 1. Powerbank von Franz funktionierte nicht, 2. Powerbank von Franz war fast leer.
    Somit musste ich uns, mit deutlich abgedunkeltem Bildschirm und Handy auf minimal Funktion zurücknavigieren lassen.
    Ihr habt es ja gesehen war Horror.
    @Helmut + Nette wenn ich den Obsthändler bewußt gesehen hätte,
    hätte ich Ihm aus Frust alles weggefressen. + Schnaps
    Lange Rede kurzer Sinn,
    hab mal wieder gemerkt daß Long-Distanz-Trips immer wieder für Überraschungen gut sind und man auch nach ca. 30 Nächten auf dem Rad noch was dazu lernen kann.
    Ps. Daß am Anfang das LocaToWeb nicht funktionierte, lag einzig an mir, da ich Datenvolumen/Kosten in der Schweiz sparen wollte.

    • 5. September 2020

  • Melchior Müller

    Alles in allem war es für uns ein unvergessliches Abenteuer, die Nacht auf dem Rad zu verbringen.Liebe Grüße und Danke an Alle fürs Mitfiebern.
    Melchior

    • 5. September 2020

  • Gerhard

    Super Melchior und Mitstreiter,aber wie Du richtig erwähnt hast,in der Nacht schläft man normalerweise.Eine tolle Idee und weiterhin solch schöne neue Einfälle.😊🚴‍♂️👍🍻💪

    • 5. September 2020

  • EMTB

    Gratuliere Euch , war schön mitzufiebern ,eine super Idee und großartige Leistung von Euch 😊👍

    • 5. September 2020

  • Norbert

    War bestimmt wieder ein grandioses Erlebnis nach deiner Beschreibung nach. 💪👍

    • 5. September 2020

  • Nette

    Supertolle Bilder mal wieder!
    Das erste Bild 🙈 Dein Rad bis ans Messer bewaffnet 😀
    BTW: lässt du dich die ganze Zeit mit eingeschaltetem Bildschirm navigieren?
    Wenn ich Komoot zum Navigieren nutze, dann schalte ich den Bildschirm aus und SprachNavigation ein. Das spart insbesondere beim Handy unglaublich viel Akku und funktioniert sehr gut.
    Wie hat es denn deinem Kollegen Lars gefallen? Wird er zum Wiederholungstäter oder war das eine Einmalige Aktion für ihn?
    Hat auf jeden Fall wieder Freude bereitet, ein wenig miterleben zu können und wir sind alle gespannt auf Deinen nächsten FahrradStreich 🤩

    • 5. September 2020

  • Lieschen Müller

    Hi Melchior bisch verrückt?😉👍für die 255KM bräuchte ich 3 Wochen zum fahren und eine Woche zum ausruhen😉 Da hast Du mal wieder eine Tolle Idee gehabt und klasse umgesetzt 🤗👍

    • 5. September 2020

  • Patricia

    Herzlichen Glückwunsch Melchior für diese besondere Tour die ihr da gemacht habt.🚴‍♂️💪👍Dazu noch tolle Fotos📸👍

    • 5. September 2020

  • Car🌼la

    Gratuliere Euch beiden.👌 Genial.
    Hat mich gefreut, kurz mit Euch zu plaudern. 😊 LG

    • 5. September 2020

  • Geli

    👏👏👏gratuliere 😊
    heut war fast kein durchkommen zu viele Radler🙈😂

    • 5. September 2020

  • Anja

    Super Leistung auf dieser außergewöhnlichen Tour!
    Und immer Zeit für schöne Fotos für uns. 💪👍😊

    • 5. September 2020

  • Frank

    Eine Wahnsinnstour und auch noch sehr schöne Bilder 👍👍👍💪💪💪

    • 5. September 2020

  • loading

Dir gefällt vielleicht auch