Oberstdorf hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Winterwanderung ins Oytal: Atemberaubende Einblicke in die Natur

Mittelschwer
02:51
10,2 km
3,6 km/h
200 m
200 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
752 m
© OSM

Entlang der Trettach

Wander-Highlight (Abschnitt)

5,10 km
© OSM

Berggasthof Oytalhaus

Wander-Highlight

7,83 km
© OSM

Verschneites Oytal

Wander-Highlight

10,2 km
Ziel

Wetter

Oberstdorf hat eine Wanderung geplant.

1. Dezember 2017

Kommentare

  • Oberstdorf

    Von der Mühlenbrücke am südöstlichen Ortsrand von Oberstdorf, führt dich die Winterwanderung entlang der Trettach abwechslungsreich bis zur Brücke über den Oybach. Noch vor der Brücke steigt der tief verschneite Dr.-Hohenadel-Weg parallel zum wilden und oft gefrorenen Bachlauf hinauf ins Oytal. Auf der winterlichen – für den öffentlichen Verkehr gesperrten – Alpstraße wanderst du nun durch romantische Alleen und idyllische, tief verschneite Winterlandschaft bis zum Oytalhaus.Während im Sommer vom Oytalhaus etliche Wanderungen oder Bergtouren weiter in die Berge führen, endet im Winter hier das präparierte und gesicherte Winterwanderwegenetz. Die weiße Bergsilhouette des hinteren Oytales, die schroffen, senkrecht aufsteigenden und zugefrorenen Felsen der Seewände oder die steilen, schneebedeckten Steilflanken des Himmelhornes beeindrucken gleichermaßen wie die sanfte, tief eingeschneite und bezaubernde Winterlandschaft am Talboden.

    Der Rückweg nach Oberstdorf führt dich zunächst auf gleicher Strecke, später dann der gut befestigten Alpstraße folgend talauswärts. Am Ausgang des Seitentales eröffnet sich ein Panorama über die winterlichen Allgäuer Alpen und den Oberstdorfer Talkessel. Am Nachmittag darf man hier auch sicherlich noch den ein oder anderen Sonnenstrahl genießen! Über den malerisch gelegenen Kühberg und die Skisprung Arena geht es zurück zum Ausgangspunkt der Rundwanderung.

    • 1. Dezember 2017