komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

komoot

Sonnenküste Algarve – Auf den Spuren der Pilger

Sonnenküste Algarve – Auf den Spuren der Pilger

Schwer
08:44
126 km
14,4 km/h
1 500 m
1 560 m
Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

Tipps

Mehr Informationen

Enthält Abschnitte auf denen Radfahren verboten ist

Hier wirst du absteigen und schieben müssen.

25 m in total

Tourenverlauf

Start
27,4 km
© OSM

Carrapateira

Wander-Highlight

83,9 km
101 km
© OSM

Marmelete

Rennrad-Highlight

126 km
© OSM

Praia Arrifana

Wander-Highlight

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Singletrail: 34,8 km
Weg: 10,9 km
Nebenstraße: 4,78 km
Straße: 51,8 km
Bundesstraße: 23,2 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 40,7 km
Straßenbelag: 12,6 km
Asphalt: 72,2 km
Unbekannt: < 100 m

Wetter

komoot hat eine Rennradtour geplant.

12. Dezember 2017

Kommentare

  • komoot

    Der Via Algarviana ist ein alter Pilgerweg und erfreut sich seit langem bei Wanderern großer Beliebtheit. Vor einigen Jahren erkannte man in Portugal das Potenzial des Rad-Tourismus in der Algarve und begann den Via Algarviana auch als Radwanderweg zugänglich zu machen. Insgesamt ist dieser Weg rund 300 Kilometer lang und führt bis an die spanische Grenze nach Alcoutim. Du begnügst dich heute mit dem ersten Teil, der am Leuchtturm von Cabo de São Vicente beginnt und ins Hinterland der Algarve in die waldigen Hügel der Serra de Monchique führt.

    Diese Tour wird dir die Algarve von ihrer schönsten, natürlichsten Seite präsentieren. Die 125 Kilometer sind relativ anspruchsvoll, plane ruhig einen ganzen Tag dafür ein. Rund 60 Kilometer wirst du auf dem Via Algarviana fahren, über kleine Landstraßen aber auch über Wald- und Feldwege. Du wirst durch dichten Wald mit Eukalyptus und Korkeichen fahren und der Natur so nahe sein, wie lange nicht mehr. Diese Tour ist wunderschön aber durchaus etwas ruppig. Ein (Gravel-)Rad mit etwas breiteren Reifen macht durchaus Sinn, ein superleichtes Race-Rennrad ist nicht zu empfehlen.

    Im letzten Drittel dieser Tour wird es nochmal anstrengend, wenn du die Serpentinen nach Marmelete hinauf pedalierst. Oben belohnst du dich selbst mit einer fantastischen Aussicht und wenn du magst mit einer kleinen Erfrischung. Die letzten Kilometer runter nach Arrifana kannst du dann richtig genießen.

    • 12. Dezember 2017

Dir gefällt vielleicht auch

Wandern rund um Aljezur
Wander-Collection by
komoot
Laufstrecken in Faro
Lauf-Collection by
komoot
Mountainbike-Touren rund um Aljezur
Mountainbike-Collection by
komoot
Rennradtouren rund um Aljezur
Rennrad-Collection by
komoot
Radtouren rund um Aljezur
Fahrrad-Collection by
komoot
komoot

Sonnenküste Algarve – Auf den Spuren der Pilger