Daradla hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Von Heitzenhofen nach Burg Wolfsegg

03:10
13,0 km
4,1 km/h
320 m
320 m
  • Eine Kopie dieser Tour speichern

Tourenverlauf

Start
0 m
2,45 km
5,65 km
7,10 km
13,0 km
Ziel

Tourenprofil

Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen
Keine Auswahl

Daradla war wandern.

13. September 2020

  • Eine Kopie dieser Tour speichern

Kommentare

  • Daradla

    Meine bessere Hälfte wollte den schönen Tag zu einer Wanderung nutzen. Da ich aber nicht weit weg fahren wollte, war ein Ziel in der näheren Umgebung gefragt. Wolfsegg und seine Burg war mir bisher noch unbekannt, jedenfalls vom persönlichen Besuch her. Also auf nach Heitzendorf mit Hund und Frau und von dort aus erst einmal an der Naab entlang durch den schattigen Wald. Gleich nach dem ersten Anstieg konnte man ins Tal blicken, allerdings hatte das keinen großen Reiz. Entlang der Naab führte der Weg durch Buchenwälder bzw. Mischwälder. Der Blick auf die Naab wurde erst bei Duggendorf wieder frei. Dort hat man dann aber einen sehr schönen Ausblick.
    Nach dem Ausblick geht es auch erstmals wieder ein Stück bergab, um danach gleich wieder steil bergauf zu gehen. Die von Komoot vorgeschlagene Strecke ist leider mit umgefallenen Bäumen versperrt. Da wir aber noch recht frisch waren, war das für uns kein echtes Hindernis - sogar der Hund kam ziemlich Problemlos unten durch 😄. Allerdings war der Anstieg dann doch anstrengender als ursprünglich geplant und wir waren froh, als wir den höchsten Punkt der Strecke erreicht hatten.
    Kurz vor Wolfsegg hielten wir an einem Rastplatz direkt vor einem Marterl unser Mittagessen ab. Frisch gestärkt ging es nochmals ein kurzes Stück durch einen Buchenwald und dann durch das Dorf in Richtung Burg. Entgegen meiner ursprünglichen Erwartungen war dieses Stück nur noch bergab - bei einer Burgenwanderung hätte ich eigentlich einen Anstieg erwartet. Wolfsegg ist aber tatsächlich in einem Tal erbaut worden. Und daher auch nicht schon von weitem ersichtlich. Womöglich ist das auch eine der Ursachen, warum die Burg noch bis heute so gut erhalten ist und nicht im Mittelalter zerstört wurde. Im Gegenteil, sie ist restauriert und im Besitz der Gemeinde. Im Inneren befindet sich ein Museum, das das Leben zur damaligen Zeit recht schön darstellt. Haushaltsgegenstände, eine Küche, ein Saal, Musikinstrumente - man findet vieles aus der damaligen Zeit.
    Interessant: Der Felsen, auf dem die Burg steht (ja, da muss man dann doch wieder ein wenig bergauf gehen), beherbergt eine recht große Höhle. Diese ist sogar von der Burg aus zugänglich, aber nicht für Touristen geöffnet. Da konnte man damals sicherlich auch einige Überraschungen damit anstellen, wenn die Burg mal in fremde Hände fiel...Auf dem Weg zurück nach Heitzenhofen haben wir ein wenig durch den Wald abgekürzt, weil das steile Stück mit den Bäumen über den Weg doch auch gefährlich ist beim Abstieg. Unsere Rückroute führte stattdessen teils über geschotterte Forstwege.
    Neben den Ausblicken auf das Naabtal, der Burg und dem Buchenwald waren auch kleinere Entzückungen durch die lokale Fauna dabei. So fanden wir einige Stellen, an denen Herbstzeitlose blühten. Sehr schön anzusehen, aber leider giftig und daher nichts für den heimischen Garten.

    • 20. September 2020

Dir gefällt vielleicht auch

[r]auszeit Erlebnis-Radtouren in Bayerns Herzstück
Fahrrad-Collection von
Bayerns Herzstück
Wander[R]Auszeit in Bayerns Herzstück
Wander-Collection von
Bayerns Herzstück
Bikepacking in Bayern – der Jurasteig
Mountainbike-Collection von
komoot
SEND IT! Deutschland Ride. We did it!
Rennrad-Collection von
Steffi Marth
Radeln entlang von Flüssen und Seen in Bayern
Fahrrad-Collection von
Bayern Tourismus
Die schönsten Badeseen in Bayern
Fahrrad-Collection von
komoot