Schwäbische Alb hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Eiszeittäler – Tagestouren auf der Schwäbischen Alb

Schwer
05:11
75,4 km
14,6 km/h
540 m
620 m
Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
1,66 km
© OSM

Hohler Fels

Fahrrad-Highlight

8,41 km
© OSM

Blautopf

Fahrrad-Highlight

13,9 km
© OSM

Gerhausen nach Arnegg

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

36,3 km
© OSM

Höhenblick bei Jungingen

Fahrrad-Highlight

51,9 km
© OSM

Fohlenhaus

Fahrrad-Highlight

65,8 km
© OSM

Hohlenstein

Fahrrad-Highlight

69,1 km
© OSM

Archäopark Vogelherd

Fahrrad-Highlight

75,4 km
Ziel

Wegtypen

Weg: 41,3 km
Zufahrtsweg: 105 m
Fahrradweg: 12,1 km
Nebenstraße: 10,5 km
Straße: 11,2 km
Bundesstraße: 243 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 16,3 km
Fester Kies: 105 m
Pflaster: 288 m
Straßenbelag: 19,9 km
Asphalt: 37,5 km
Unbekannt: 1,33 km

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Abschnitt der über Stufen nach oben oder unten führt

    Möglicherweise musst du dein Rad tragen.

  • Enthält Abschnitte auf denen Radfahren verboten ist

    Hier wirst du absteigen und schieben müssen.

Wetter

Schwäbische Alb hat eine Fahrradtour geplant.

18. September 2020

Kommentare

  • Schwäbische Alb

    Start der Tour ist in Schelklingen am Bahnhof. Von hier radelst du gleich zur Höhle Hohler Fels, die Teil des UNESCO-Welterbes „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“ ist. Anschließend fährst du durch das Achtal nach Blaubeuren, wo du den eindrucksvollen Blautopf bewundern kannst.

    Durch das Blautal geht es weiter nach Ulm. Hier hast du im Museum Ulm die Möglichkeit, den über 35.0000 Jahre alten „Löwenmenschen“ zu bewundern. Anschließend bringt dich ein knackiger Anstieg auf die Alb, wo du durch das malerische Lonetal fährst.

    Unterwegs lohnen sich Stopps an der Höhle Hohlenstein, wo der „Löwenmensch“ gefunden wurde, und im Archäopark Vogelherd. Die gleichnamige Höhle ist ebenfalls Teil des UNESCO-Welterbes. Nachdem du das Lonetal verlassen hast, erreichst du wenig später den Bahnhof von Niederstotzigen, das Ziel der Tour.

    • 25. September 2020

Dir gefällt vielleicht auch