komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Ruhrpott Cross 2.0 – von Hattingen nach Sprockhövel und zurück

Mittelschwer
02:11
30,1 km
13,8 km/h
450 m
450 m
Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig. Der Startpunkt der Tour liegt direkt an einem Parkplatz.

Tourenverlauf

Parking

Parkplatz
9,84 km
© OSM

Alter Bahnhof Sprockhövel

Mountainbike-Highlight

Direkt am Bahntrassenradweg „Glückauf“ liegt der alte Sprockhöveler Bahnhof, in dem sich heute ein Bioladen mit angeschlossenem Café befindet. Hier kannst du im Sommer draußen sitzen, im Winter lädt drinnen die gemütliche Stube zum Verweilen ein.

Vom kompletten Brunch bis zur frisch gebackenen Waffel gibt es hier allerlei, was nach einer Radtour richtig gut kommt. Falls für die Koch-Session daheim noch was fehlt: Der Bioladen hat selbst sonntags geöffnet.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr
Samstag von 8 bis 16 Uhr
Sonntag von 12 bis 16 Uhr
Das Cafe hat täglich bis 19 Uhr geöffnet.

Infos: hofstock.de/bahnhof-sprockhovel

Tipp von
Martin
15,0 km
© OSM

Trails Buchholz

Mountainbike-Highlight (Abschnitt)

Trails Buchholz: In diesem Waldstück wimmelt es nur so von kleinen, meist leichten Trails. Es lohnt sich, hier einfach ein bisschen herumzukurven. Auch auf der anderen Seite der Buchholzer und Sprockhöveler Straße sind einige schöne Passagen und kurze Downhills, die fast alle auch für Nicht-Profis gut zu fahren sind.

Tipp von
Markus
16,1 km
© OSM

Sehr schöne MTB Abfahrt am Katzenstein

Mountainbike-Highlight (Abschnitt)

Wer will denn Straße fahren, wenn es auch schöne Trails gibt? Dieser hier ist die offroad Alternative zur Buchholzer Straße runter zur Ruhr. Du kommst direkt an der Ruhrbrücke zum Kemnader See Richtung Stiepel raus, von wo aus du Zugang zum Ruhrtalradweg hast.

Tipp von
Martin
25,1 km
© OSM

An der Stadtgrenze zwischen Bochum und Hattingen liegt ein besonders idyllisches Stück des Ruhrtales. Wie an anderen Abschnitten der Ruhr zwischen Witten und Duisburg ist auch hier der alte Leinpfad gut erhalten und lädt zu einem Spaziergang entlang der Ruhr ein.

Der Leinpfad diente vor der Motorisierung dazu, Schiffe mittels Pferden flussaufwärts zu ziehen. Hierbei kamen hauptsächlich sogenannte Ruhraaken zum Einsatz, die zum Kohletransport dienten. Flussabwärts reichte die Fließbewegung des Wassers.

29,1 km
© OSM

Historische Altstadt Hattingen

Mountainbike-Highlight

Wenn dir eine ordentliche Portion Kopfsteinpflaster nicht ausreicht, um den Einsatz deines Mountainbikes mitten in der Stadt zu rechtfertigen – die historische Altstadt von Hattingen hat da noch einige weitere Argumente. Zum Beispiel die engen, verwinkelten Gassen, die historischen Fachwerkhäuser oder die vielen kleinen Kneipen und Restaurants. Die malerische Altstadt von Hattingen ist einen Besuch wert und wenn dich das alles nicht überzeugen kann, sieh es ganz pragmatisch: Hier gibt’s auf jeden Fall was Leckeres zum Essen.

Tipp von
Martin
30,1 km
Ziel

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Singletrail: 10,5 km
Fahrradweg: 6,30 km
Zufahrtsweg: < 100 m
Weg: 331 m
Nebenstraße: 5,44 km
Straße: 7,30 km
Bundesstraße: 247 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 5,42 km
Loser Untergrund: 1,51 km
Kies: 4,02 km
Befestigter Weg: 7,75 km
Asphalt: 10,9 km
Unbekannt: 542 m

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Abschnitt auf dem Radfahren verboten ist

    Hier wirst du absteigen und schieben müssen.

Wetter

Geplant von komoot

29.01.2018

Kommentare

  • komoot

    In Hattingen startet diese Tour zunächst über die „Glückauftrasse“, eine alte Bahntrasse, die heute als idyllisch gelegener Radweg eine tolle, neue Verwendung gefunden hat und auf der es ganz nebenbei immer wieder etwas über den Bergbau vergangener Tage zu erfahren gibt.In Sprockhövel kannst du dich im alten Bahnhof nochmal stärken, bevor es weiter in Richtung Bochum geht, wo du den Kemnader See streifst, um im weiteren Verlauf der Ruhr und ihrem alten Leinpfad zu folgen, dessen Originalverlauf man an einigen Stellen noch sehen kann. Auf diesem Leinpfad liefen früher die Zugtiere, die kleine Frachtschiffe flussaufwärts ziehen mussten. Du hast es heute mit dem Bike deutlich leichter.Vorbei an der Hattinger Ruhrschleuse und dem zur Birschel-Getreide-Mühle zugehörigen Wasserkraftwerk (das übrigens erneuert wurde und heute wieder Strom ins Netz speist) kommst du zurück nach Hattingen und hast hier die Gelegenheit, vorm Beenden der Tour eine der schönsten Altstädte des Ruhrgebietes zu besuchen. Lass sie auf dich wirken, gönn dir eine leckere Stärkung und freu dich darüber, dass du in weniger als einem Kilometer am Ausgangspunkt der Tour zurück bist.

    • 29.01.2018