Radlfuchs hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

transalp dolos

Schwer
38:17
633 km
16,5 km/h
15 250 m
15 890 m
Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

Tourenverlauf

© OSM

#TrinkflaschenTankstelle

Rennrad-Highlight

Sehr gutes kühles Quellwasser

213 km
© OSM

Jaufenpass

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

von Norden her recht gleichmäßige Steigung. Immer um die 7%. Landschaftlich gibts den Wechsel von typisch Südtirol ins Hochgebirge. Frühmorgens noch recht wenig Verkehr und angenehm zu fahren. Bei der Abfahrt nach Süden dann ca. 24Km nur bergab; quasi als Lohn für die Mühe beim Hochkurbeln :-)

Tipp von
Hubert
351 km
363 km
© OSM

Campolongo Pass

Rennrad-Highlight

Der Campolongo ist der „kleinste“ der Dolomitenpässe und der zu überwindende Höhenunterschied ist mit 368 Metern (Nordauffahrt von Corvara) eher überschaubar. Dennoch ist es eine schöne Strecke: Du schaust herab auf saftige Bergwiesen auf der einen Seite und hinauf auf die schroffen Felswände des Sella-Massives auf der anderen Seite. Auf der Sellaronda ist er „der Vierte im Bunde“ und eher der kleine „Genießerpass“ als die harte Herausforderung.

Tipp von
Martin
379 km
© OSM

Pordoi Joch

Fahrrad-Highlight

402 km
© OSM

Passo Fedaia

Rennrad-Highlight

Am besten von Westen fahren. Bei wenig Verkehr ist der Pass hier schön zu fahren. Von Osten kommend beträgt das Gefälle teils auf grader Strecke bis max. 15%. Die Abfahrt ist entsprechend berüchtigt. Gut mit dem Passo Pordoi zu kombinieren.

423 km
© OSM

Lago di Alleghe

Rennrad-Highlight

Der malerische Bergsee liegt südlich der Marmolata. Der See entstand im 18. Jahrhundert durch einen Erdrutsch. Am Ufer liegt das kleine Bergdorf Alleghe. Der Ort ist bei Touristen sehr beliebt und dementsprechend findest du dort die übliche Infrastruktur aus Cafés, Hotels und Restaurants. Und seien wir mal ehrlich, in so einer Kulisse am Ufer eines Sees schmeckt ein Cappuccino doch am besten.

Tipp von
Thorsten
451 km
© OSM

Passo di Valles (2032 m)

Rennrad-Highlight

Ruhig und verlassen. Die letzten 500 Höhenmeter fordern einige Körner.

Tipp von
Dimitrios
464 km
© OSM

Passo Rolle

Rennrad-Highlight

Ist der Passo Rolle zwar ein regelmäßiger Gast bei der Giro d’Italia, ist er jedoch immer noch zu unrecht relativ unbekannt. Zwischen Predazzo und Fiera di Primiero tummeln sich 40 Kehren auf einer Gesamtlänge von 44 km, und laden zum Aufsaugen der gewaltigen Ausblicke ein . Die Scheitelhöhe der bereits 1872 fertiggestellten Straße beträgt 1984 Meter.

569 km
© OSM

Kaiserjägerstraße, Trentino, Italien

Mountainbike-Highlight (Abschnitt)

Die Kaiserjägerstraße (auch: Kaiserjägersträßchengenannt) ist eine zehn Kilometer lange Alpenstraße in der italienischen Provinz Trentino und führt vom Valsugana auf die Hochebene von Lavarone. Die interessante Straßenführung, Aussicht und Geschichte macht die Kaiserjägerstraße touristisch bedeutsam; für den Verkehr hat sie ansonsten aber nur lokale Bedeutung. Aufgrund der beengten Verhältnisse am Berghang ist die Kaiserjägerstraße für größere KFZ gesperrt und die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt. In der Denzel-Skala hat die Straße einen fahrtechnischen Schwierigkeitsgrad von 3.

588 km

Passo Sommo

Gebirgspass
633 km
© OSM

Die Kirche wurde 1939 für die Kinder des Sanatoriums der Provinz Pavia errichtet, und heute finden hier die Gottesdienste der Pfarrei Torbole statt.

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Singletrail: 4,69 km
Fahrradweg: 58,2 km
Zufahrtsweg: 114 m
Weg: 2,56 km
Nebenstraße: 21,0 km
Straße: 325 km
Bundesstraße: 221 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 1,61 km
Pflaster: 518 m
Straßenbelag: 82,1 km
Asphalt: 548 km
Unbekannt: 1,19 km

Nützliche Tipps

  • Enthält Abschnitte auf denen Radfahren verboten ist

    Hier wirst du absteigen und schieben müssen.

Wetter

Geplant von Radlfuchs und Christopher

16.02.2018