Alfred hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Alfred

Bahnhof Schnega - Schnegaer Mühlenbachtal - Oldendorf - Spithal - Kapellenruinen - Winterweyhe - Lütenthien - Molden - Bockholt - Bahnhof Soltendieck

Bahnhof Schnega - Schnegaer Mühlenbachtal - Oldendorf - Spithal - Kapellenruinen - Winterweyhe - Lütenthien - Molden - Bockholt - Bahnhof Soltendieck

03:35
20,0 km
5,6 km/h
200 m
160 m

Tourenverlauf

Start
2,69 km
Kurzer Starkregen in Schnega / Mühlenbachtal
3,03 km
3,12 km
3,72 km
4,33 km
Oldendorfer Mühle
4,37 km
4,40 km
Oldendorfer Mühle
Oldendorfer Mühle
für Radfahrer kostenlose Gesäßmassage
Oldendorfer Mühlenteich
6,22 km
Kapellenruine Spithal mit altem Friedhof
Kapellenruine Spithal
Kapellenruine Spithal
Kapellenruine Spithal
6,28 km
6,28 km
alter Friedhof an der Kapellenruine Spithal
7,84 km
Turm auf dem Ledigsberg
nächster Regenschauer
8,79 km
Kiesweg
12,1 km
Lütenthien
13,4 km
Brücke über den Soltendiecker Graben
Soltendiecker Graben
Biolandhof Cordts
Biolandhof Cordts
20,0 km
Gasthof am Bahnhof Soltendieck hatte heute geschlossen
"Just in time" am Bahnhof angekommen
20,0 km
Ziel

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Alfred war wandern.

10. Oktober 2020

Kommentare

  • Neele

    Hallo Alfred, seid ihr da gewesen. Wie hat euch die Ruine gefallen? Oder die ganze Gegend. Komoot zeigt mir leider keine Fotos. Dauert eine halbe Ewigkeit, dann bekomm ich mal eins zu sehen. Vielleicht später.😊🙋‍♀️

    • 11. Oktober 2020

  • Alfred

    Meine Kommentare kommen nicht an? Ich hatte Dir, Neele, schon geantwortet, sowohl die gesamte Gegend als auch die historische Ruine mit dem Friedhof haben uns sehr gut gefallen, nur haben wir auf dem Weg keine geöffnete Einkehrmöglichkeit gefunden.

    • 11. Oktober 2020

  • Neele

    Einkehrmöglichkeiten sind da nur ganz wenig. In Bergen an der Dumme und in Clenze wüsste ich jetzt spontan. Ist aber auch sehr weitläufig alles.

    • 11. Oktober 2020

  • Anne

    Dort war ich auch 3 Tage von Harpe aus.
    Die Pension diekleinefruehstueckspension.de
    kann ich wärmstens empfehlen.

    • 2. Dezember 2020

  • Alfred

    Moin Anne, toller Tipp mit der Frühstückspension direkt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Auch in Lüder hattet Ihr ja auch eine tolle Unterkunft am 15.09., da seid Ihr ja auch durch diese Gegend gefahren. Da wir meist wandern, freuen wir uns über Einkehrmöglichkeiten, die sind da leider nicht an jeder Ecke zu finden.

    • 2. Dezember 2020

  • Anne

    Ich war 3 Nächte in der Pension und den Gästen bietet sie ein exzellentes Frühstück. Ob sie auch Wanderer beköstigt, weiß ich nicht. Aber im nächsten Dorf in der Altmark vielleicht. Zum Abendessen war ich zu Nigel in Bergen gefahren.

    • 2. Dezember 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Die Rundlingsdörfer im Wendland
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Themenradtouren in der Heideregion Uelzen
Fahrrad-Collection von
Heideregion Uelzen
Entdecke mit dem BUND die Natur am Grünen Band
Wander-Collection von
BUND - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
NATOUR-GUIDE – lebendige Flüsse erleben
Wander-Collection von
KYOCERA Document Solutions
Der Altmarkrundkurs in Sachsen-Anhalt
Fahrrad-Collection von
komoot
Wandern rund um Schnega
Wander-Collection by
komoot
Laufstrecken im Wendland
Lauf-Collection by
komoot
Bergtouren in Niedersachsen
Bergtour-Collection by
komoot
Mountainbike-Touren im Wendland
Mountainbike-Collection by
komoot
Rennradtouren rund um Schnega
Rennrad-Collection by
komoot
Radtouren rund um Schnega
Fahrrad-Collection by
komoot
Alfred

Bahnhof Schnega - Schnegaer Mühlenbachtal - Oldendorf - Spithal - Kapellenruinen - Winterweyhe - Lütenthien - Molden - Bockholt - Bahnhof Soltendieck