Cycling Adventures hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Die Erklimmung des Giganten der Provence

05:12
57,7 km
11,1 km/h
1 760 m
1 760 m

Tourenverlauf

Start
9,07 km
21,5 km
25,2 km
31,7 km
33,1 km
33,8 km
35,1 km
57,7 km
Ziel

Tourenprofil

Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Keine Auswahl

Cycling Adventures war Rennrad fahren.

21. September 2017

Kommentare

  • Cycling Adventures

    Eine Radreise in die Provence ohne Erklimmung des Mont Ventoux ist keine Radreise in die Provence. Im Rahmen unserer Rilassato Reise ist dieser Tag der Höhepunkt. Dieser mythische Berg begleitet uns schon die ganze Woche, immer wieder sind wir in seinem Schatten unterwegs, umrunden ihn sogar am Tag davor und dann, um dem Dramaturgiebogen zu folgen, muss der Gigant der Provence natürlich erklommen werden.
    Los gehts von Malaucene aus, über den Col de la Madeleine nach Bedoin, den Ausgangspunkt dieser klassischen Auffahrt. Dann kurbeln wir anfangs noch durch Weinberge, ehe wir im Wald dann die die deutlich anziehende Steigung zu spüren bekommen. Aber hier kann man seinen Rhythmus finden, sein ganz eigenes Tempo finden, mit dem man an diesen Klassiker des Radsportes rangeht. Dann ist irgendwann mal Chalet Reynard erreicht und schon kann man in dieser charakteristischen Geröllwüste hochkurbeln. Hier lässt die Steigung zwar spürbar nach, aber einerseits haben wir hier schon über 1000 Höhenmeter in den Beinen, andererseits ist der Wind hier oft nicht dein Freund. Glücklicherweise haben wir an diesem Tag nicht mit dem himmlischen Kind zu kämpfen. Oben angekommen können wir den Triumph genießen und stärken uns ein wenig. Dann fahren wir die Abfahrt nach Malaucene hinunter, die sehr flüssig zu fahren ist. Die Kurven machen kaum zu, es ist nicht allzu steil, sodass man die Bremsen nicht überbeanspruchen muss. Unten angekommen, kehren wir gerne ein und gönnen uns das verdiente Eis.

    • 28. Februar 2018

  • wolfi

    Wow, was für ein herrliches Wetter und ich sehe tatsächlich Leute mit KURZ ... und bei und - die Tiefkühltruhe und solche epischen Berganstiege sind noch viele Monate weg. Gratuliere ... Ihr macht mir die Zähne ganz schön lang.

    • 3. März 2018

  • Cycling Adventures

    Hallo Wolfi
    ja, kurz/kurz geht derzeit wohl wirklich nur virtuell, das war auch Thema unseres Newsletters diese Woche:
    cycling-adventures.org/newsletter/10-fruehling-angebote-rad-wm-innsbruck
    Durchhalten! Der nächste Sommer kommt bestimmt.

    • 3. März 2018

  • wolfi

    Vielen Dank .. ich bin guter Hoffnung und zur Zeit pflege ich halt das Zwiebelprinzip und mache mir auch sonst warme Gedanken - aber Eure Fotos ah, die sprechen mich schon an. Vielleicht kommen wir auch mal zusammen - ich habe Euch auf jeden Fall schon mal abgespeichert.

    • 3. März 2018

  • Cycling Adventures

    Das nervt mich fast am meisten, Zwiebel an ... Zwiebel aus ... Zwiebel an ... Zwiebel aus.
    Würde mich freuen wenns mal passt. Hauptsache die Touren machen jemandem Vorfreude oder dann "richtige" Freude auf dem Rad.
    Wir werden das ganze Jahr über versuchen, von unseren Reisen zu berichten und Touren bereitzustellen, die man auch alleine nachfahren kann.
    Einiges findet sich auch in unserem Strava-Club
    strava.com/clubs/cycling-adventures
    Schönes Winterwochenende!

    • 3. März 2018

  • wolfi

    Ha, wem sagst Du das ... ah - danke für den Link und auch Dir ein schönes Wochenende.

    • 3. März 2018

Dir gefällt vielleicht auch

10 epische Alpen-Herausforderungen
Rennrad-Collection von
komoot
Legendäre Pässe der Tour de France
Rennrad-Collection von
komoot