Hannah hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Hannah

Etappe 1: Vom Nürburgring nach Gerolstein – Eifel-Ardennen-Radweg

Etappe 1: Vom Nürburgring nach Gerolstein – Eifel-Ardennen-Radweg

Schwer
03:20
46,8 km
14,0 km/h
600 m
850 m
Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
10,7 km
© OSM

Marktplatz Kelberg

Fahrrad-Highlight

12,2 km
© OSM

Aussichtsplattform

Fahrrad-Highlight

15,0 km
© OSM

Ruhesessel mit Aussicht

Fahrrad-Highlight

44,3 km
45,4 km
© OSM

Lokschuppen Gerolstein

Fahrrad-Highlight

46,8 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: 189 m
Weg: 26,5 km
Fahrradweg: 829 m
Nebenstraße: 9,25 km
Straße: 8,58 km
Bundesstraße: 1,44 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 11,7 km
Fester Kies: 2,08 km
Pflaster: < 100 m
Straßenbelag: 9,53 km
Asphalt: 23,1 km
Unbekannt: 364 m

Wetter

Hannah hat eine Fahrradtour geplant.

30. Oktober 2020

Kommentare

  • Hannah

    Der Eifel-Ardennen-Radweg beginnt an der weltweit längsten Rennstrecke, dem Nürburgring. Dieser ist mit öffentlichem Verkehr von der Stadt Adenau aus mit dem Bus zu erreichen. Von Köln, Bonn oder Koblenz kannst du über Remagen und Ahrbrück fahren, und dort den Bus 863 bis Adenau nehmen. In Adenau fährt der Bus 859 in einer Viertelstunde zum Startpunkt. Du kannst die verbleibenden sieben Kilometer auch radeln, allerdings führt die Strecke an einer Bundesstraße entlang.

    Die Etappe bringt dich auf knapp 47 Kilometern nach Gerolstein und führt dich durch die westliche Vulkaneifel, vorbei an einer spannenden Burg mit Wolfsrudel und einem denkmalgeschützten Lokschuppen. Dich erwarten zwei längere Anstiegspassagen von insgesamt 600 Höhenmetern, gefolgt von deutlich längeren Talfahrten. Direkt hinter dem Nürburgring darfst du dich bereits auf eine fünf Kilometer lange Abfahrt freuen. Danach geht es wieder bergauf, durch den Luftkurort Kelberg und hinein in die waldigen Hügel der Vulkaneifel.

    Auf der Strecke wirst du mehrere Gelegenheiten haben, um innezuhalten und den herrlichen Ausblick zu genießen. Anschließend kannst du dich auf eine rasante Abfahrt von etwa zehn Kilometern bis in den Kneippkurort Daun freuen. Hier hast du die Gelegenheit, dich für die verbleibenden 20 Kilometer in einem der Restaurants zu stärken oder deinen Proviant im Supermarkt aufzustocken. Hinter Daun beginnt dein zweiter Anstieg von knapp acht Kilometern auf den Ernstberg. Danach kannst du dich die letzten zehn Kilometer bis in dein Etappenziel Gerolstein einfach den Berg wieder runterrollen lassen.

    Neben dem bekannten Mineralwasser hat die vielseitige, kleine Stadt im Herzen der Vulkaneifel noch einiges zu bieten. Die rauen Felsen der Gerolsteiner Dolomiten verleihen der Stadt ein besonderes Ambiente. Du findest ein breites gastronomisches Angebot und spannende Orte, wie das alte, denkmalgeschützte Bahnbetriebswerk. Im schönen Kyllpark kannst du deine Tour am Wasser ausklingen lassen. Das Übernachtungsangebot findest du unter gerolsteiner-land.de/unterkunftssuche.

    • 4. November 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Vulkaneifel – Bike and Hike
Mountainbike-Collection von
komoot
15 Tage zwischen Felsen & Wasser – der Eifelsteig
Wander-Collection von
Eifel Tourismus
Eifel Graveller – Ein Bikepacking Abenteuer in der Eifel
Mountainbike-Collection von
Eifel Graveller
Eifel-Durchquerung mit BIKE
Mountainbike-Collection von
BIKE Magazin
Freut euch drauf: Raderlebnis an der Mosel
Fahrrad-Collection von
Ferienland Bernkastel-Kues
Hannah

Etappe 1: Vom Nürburgring nach Gerolstein – Eifel-Ardennen-Radweg