RurUfer-Radweg hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 4 Von Linnich nach Roermond – RurUfer-Radweg

Mittelschwer
03:21
46,2 km
13,8 km/h
70 m
110 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

Tourenverlauf

Start
3,20 km
© OSM

Sehr schöner Radweg

Fahrrad-Highlight

6,08 km
© OSM

Freier Blick auf die Rur

Fahrrad-Highlight

7,39 km
© OSM

Wehr an der Rur

Fahrrad-Highlight

17,2 km
© OSM

Adolfosee

Fahrrad-Highlight

30,2 km
© OSM

Effelder Waldsee

Fahrrad-Highlight

46,2 km

Wegtypen

Singletrail: 21,0 km
Zufahrtsweg: < 100 m
Fahrradweg: 12,9 km
Nebenstraße: 4,21 km
Straße: 7,99 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 20,3 km
Fester Kies: 220 m
Pflaster: 261 m
Straßenbelag: 15,6 km
Asphalt: 9,66 km
Unbekannt: 161 m

Wetter

RurUfer-Radweg hat eine Fahrradtour geplant.

27. August 2018

Kommentare

  • RurUfer-Radweg

    Heute steht schon die letzte Etappe des RurUfer-Radwegs an. Sie bringt dich von Linnich auf 46 Kilometern bis in die Niederlande nach Roermond, wo die Rur in die Maas mündet.

    Der flache, leicht abschüssige Radweg führt durch die weiten Rurauen und an schönen Feldern und Wiesen vorbei Richtung Nordwesten. Das Rurufer meistens an deiner Seite, folgst du den kleinen Schleifen des Flusses, die sich immer wieder durch beschauliche Orte schlängeln und an wunderschönen Seen vorbeiführen.

    Die Seen sind tolle Plätze für eine Rast, besonders der Effelder Waldsee an der niederländischen Grenze. In dem Seebad kannst du an einem Sandstrand am Ufer relaxen und dich im kühlen Wasser erfrischen. Falls du mehr Action brauchst, kannst du auf dem See zum Beispiel auch wakeboarden. Für das leibliche Wohl sorgt ein Imbiss.

    Erfrischt und gestärkt bist du dann bereit, die Grenze zu überqueren und die letzten Kilometer durch die Niederlande bis nach Roermond zu radeln. Hier mündet die Rur nach über 160 Kilometern und zwei Grenzüberquerungen in die Maas. Die Mündungsstelle ist ein toller Ort, um dich von dem Fluss, den du durch drei Länder begleitet hast, zu verabschieden und die spannende Tour Revue passieren zu lassen, bevor du vom Bahnhof in Roermond den Zug nimmst, um wieder nach Hause zu fahren.

    • 21. März 2018

  • Sven

    Uii, das sieht super aus :-) Wie kommt man denn aus Roermond am günstigen weg oder wo ist der nächste deutsche Bahnhof?

    • 31. Mai 2018

  • Christian

    @Sven: Am besten mit dem Bus von Roermond nach Düsseldorf und dann mit der Bahn weiter. Der nächste Bahnhof mit brauchbarer Anbindung wäre ansonsten Mönchengladbach - sind allerdings auch 40 km von Roermond.
    Von den kleineren, näheren Bahnhöfen in Dülken, Boisheim oder Kaldenkirchen fährt nicht so viel - da kommst du besonders am Wochenende kaum weg.
    Kaldenkirchen geht zumindest in der Woche noch ganz gut - dahin kannst du von Roermond auch wunderschön die Maas entlang radeln (ca. 26 km).

    • 2. Juni 2018

  • Sven

    Danke dir!

    • 2. Juni 2018