Valerie hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Valerie

Etappe 14: Von Glöckelberg zurück zum Dreisesselberg – Nordwaldkammweg II

Etappe 14: Von Glöckelberg zurück zum Dreisesselberg – Nordwaldkammweg II

Schwer
06:21
21,0 km
3,3 km/h
650 m
180 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
11,6 km
14,5 km
© OSM

Plöckensteinersee

Wander-Highlight

15,6 km
© OSM

Stifter-Obelisk

Wander-Highlight

16,3 km
© OSM
21,0 km
© OSM

Dreisessel

Wander-Highlight

Wegtypen

Bergwanderweg: 7,03 km
Wanderweg: 1,02 km
Weg: 12,4 km
Nebenstraße: < 100 m
Straße: 451 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: < 100 m
Naturbelassen: 4,34 km
Loser Untergrund: 12,9 km
Kies: < 100 m
Befestigter Weg: 3,60 km
Asphalt: < 100 m
Unbekannt: < 100 m

Wetter

Valerie hat eine Wanderung geplant.

17. November 2020

Kommentare

  • Valerie

    Na, ausgeschlafen und bereit für die finale Runde des Nordwaldkammwegs? Es geht zurück nach Österreich, Ziel ist der eindrucksvolle Dreisesselberg, den du schon zu Beginn deines Abenteuers bestiegen hast. Die Tour startet aber erst einmal relativ gemächlich.

    Bei deinem gestrigen Quartier holt dich der dir schon bekannte Schwarzenbergsche Schwemmkanal ab. Das bedeutet für dich: keine merklichen Steigungen, (vor der Sonne) schützende Bäume, viele Radfahrer und immer wieder Schleusen für querende Bachläufe – ein wirklich schöner und spannender Abschnitt, der dich hier erwartet. Und so weichst du ihm nicht von der Seite, bis zu einer kleinen Imbissbude mitten im Wald, in der du dich für den demnächst anstehenden Aufstieg stärken kannst. Bevor es aber so richtig bergauf geht, erwartet dich noch ein tiefblaues, glitzerndes Highlight: Der Plöckensteinersee, der da so idyllisch am Fuße des Plöckensteins schlummert, ist ein wunderbares Naturschauspiel und lädt zu einer Rast ein. Dann geht’s auch schon bergauf – Endspurt ist angesagt!

    Über einen steilen Steig erreichst du das Stifter-Obelisk, ein Denkmal, das hier zu Ehren des Dichters Adalbert Stifter aufgestellt wurde. Wo es steht, tut sich ein wunderbarer Blick auf den eben erwanderten (und auch liebevoll „Auge Gottes“ genannten) Plöckensteinersee auf. Dann liegen auch nicht mehr allzu viele Höhenmeter vor dir. Schließlich erreichst du den höchsten Gipfel der Tour, den 1.378 Meter hohen Plöckenstein und genießt erneut wunderbare Blicke zum Plöckensteiner- und Moldaustausee. Auch den Hochstein, dein heutiges Etappenziel also, siehst du schon von hier. Und genau dorthin marschierst du nun.

    Über das Dreiländereck und den nördlichsten Punkt Oberösterreichs wechselst du hinüber nach Bayern. Zunächst geht es hinauf auf den Bayerischen Plöckenstein. Nach einem kurzen Abstieg im Anschluss folgt ein letzter Aufstieg auf einen Hang, über den du schnurstracks hinauf zur Dreisesselberghütte gelangst und weiter bis zum Hochstein. Der Beginn des klassischen Nordwaldkammweges ist nämlich auch das offizielle Ende des Nordwaldkammweges II. So oder so: Du kannst dir einmal ordentlich selbst auf die Schulter klopfen. Du hast es geschafft!

    • 22. November 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Natur und Mountainbike-Abenteuer auf der Trans Bayerwald
Mountainbike-Collection von
Trans Bayerwald
Triathlon around Germany
Collection von
Jonas Deichmann
Natur und Mountainbike-Abenteuer auf der Trans Bayerwald
Mountainbike-Collection von
Trans Bayerwald
Acht Tausender im Bayerischen Wald
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Baumwipfelpfade im Süden
Wander-Collection von
komoot
Wandern rund um Šumava
Wander-Collection by
komoot
Laufstrecken in Tschechien
Lauf-Collection by
komoot
Bergtouren in Tschechien
Bergtour-Collection by
komoot
Valerie

Etappe 14: Von Glöckelberg zurück zum Dreisesselberg – Nordwaldkammweg II