Shop

OUTDOOR Magazin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

OUTDOOR Magazin

Ins Zastlertal

Ins Zastlertal

Schwer
06:01
20,6 km
3,4 km/h
510 m
780 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tipps

Mehr Informationen

Enthält einen Off-Grid-Abschnitt

Navigationsanweisungen eventuell eingeschränkt.

418 m in total

Tourenverlauf

Start
3,16 km
© OSM

Hangkanal

Wander-Highlight

3,49 km
© OSM

Baum auf Holz

Wander-Highlight

5,53 km
© OSM

Raimartihof

Wander-Highlight

6,25 km
© OSM

Hochmoor Seebach

Wander-Highlight

9,15 km
© OSM

Baldenweger Hütte

Wander-Highlight

9,63 km
© OSM
12,6 km
© OSM

Aussicht

Wander-Highlight

17,2 km
© OSM

Hinterwaldkopfsattel

Wander-Highlight

17,8 km
© OSM

Schöne Almwiese beim Hinterwaldkopf

Wander-Highlight (Abschnitt)

20,6 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Wanderweg: 1,16 km
Weg: 15,9 km
Nebenstraße: 2,51 km
Straße: 231 m
Off-Grid (unbekannt): 818 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 2,94 km
Loser Untergrund: 1,54 km
Kies: 12,9 km
Befestigter Weg: < 100 m
Asphalt: 2,30 km
Unbekannt: 892 m

Wetter

loading

OUTDOOR Magazin hat eine Wanderung geplant.

20. Januar 2021

Kommentare

  • OUTDOOR Magazin

    Von der S-Bahn in Feldberg-Bärental führt der wohl schönste Zustieg zum Naturfreundehaus Feldberg gemütlich auf dem Feldseeweg nach Westen bergauf, über Kunzenmoos, bis nach rund drei Kilometern der Hangkanal in Sicht kommt. Weiter aufwärts. Linker Hand kommt der Feldsee in Sicht, den konditionsstarke Wanderer zusätzlich umrunden. Dann weiter zum Raimartihof (gute Einkehr). Jetzt führt der Weg recht eben über das Hochmoor Seebach. Der nächste Anstieg bringt einen zur Baldenweger Hütte (1321 m). Nur 500 Meter weiter liegt das Naturfreundehaus (1350 m), der höchste Punkt der Tour. Wer will, kehrt hier ein oder übernachtet und nutzt das Haus als Basislager für ausgedehnte Feldberg-Erkundungen. Wer weiter will oder muss, wandert aussichtsreich wieder hinab zum Hinterwaldkopfsattel (1125 m; Schutzhütte) mit seinem Blick ins Höllental. Gegen Ende der Tour wartet an einer Gedenktafel eine Bank mit Feldberg-Blick. Hinab ins Zastlertal; mit dem Bus über Oberried nach Kirchzarten, mit der S1 nach Bärental.

    • 22. März 2021

Dir gefällt vielleicht auch

Auf tiefverschneiten Pfaden unterwegs im Hochschwarzwald

Wander-Collection by

 Hochschwarzwald

Premium-Wandern im Hochschwarzwald

Wander-Collection by

 Hochschwarzwald

Panorama, Trails und Bergsee-Hopping – Biken im Schwarzwald

Mountainbike-Collection by

 Schwarzwald Tourismus

Berge, Seen, Trails – die schönsten Mountainbike Touren im Hochschwarzwald

Mountainbike-Collection by

 Hochschwarzwald

Berge, Trails und Kuckucksuhren – Mountainbiken im Schwarzwald

Mountainbike-Collection by

 Schwarzwald Tourismus

Wanderabenteuer im Hochschwarzwald

Wander-Collection by

 Hochschwarzwald

Wandern mit Weitsicht – Geheimtipps für den Hochschwarzwald

Wander-Collection by

 komoot

Urlaub für die Seele – Genießerpfade im Schwarzwald

Wander-Collection by

 Schwarzwald Tourismus

Genussvoll wandern – Genießerpfade Schwarzwald

Wander-Collection by

 Schwarzwald Tourismus

Trails an der Sonne – Mountainbiken rund um Freiburg

Mountainbike-Collection by

 GIANT Deutschland

Der Mittelweg des Schwarzwaldvereins

Wander-Collection by

 Schwarzwaldverein e.V.

Durch tiefe Canyons mitten im Schwarzwald – der Schluchtensteig

Wander-Collection by

 Top Trails of Germany

OUTDOOR Magazin

Ins Zastlertal

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum