komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

E02 Von Lauenburg bis Wittenberge – Grenztour durchs Grüne Band

Schwer
05:12
122 km
23,5 km/h
550 m
540 m
Fähre
Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

Tourenverlauf

Start
16,2 km
© OSM

Elbe Aussichtsturm

Fahrrad-Highlight

19,4 km
© OSM

Grenzturm

Fahrrad-Highlight

21,5 km
© OSM

Elbfähre Neuhaus

Rennrad-Highlight

44,7 km
© OSM

Aussichtsturm Kniepenberg

Fahrrad-Highlight

53,3 km
© OSM

Hitzacker an der Jeetzel

Wander-Highlight

78,1 km
© OSM

Hafen Dömitz

Fahrrad-Highlight

87,6 km
122 km
© OSM

Wittenberge

Fahrrad-Highlight

Wegtypen

Singletrail: 324 m
Weg: < 100 m
Fahrradweg: 26,1 km
Nebenstraße: 4,01 km
Straße: 62,7 km
Bundesstraße: 28,3 km
Fähre: 443 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 416 m
Pflaster: 2,85 km
Straßenbelag: 19,9 km
Asphalt: 98,3 km
Unbekannt: 443 m

Nützliche Tipps

  • Enthält eine Fährfahrt

    Schau vorher auf den Fahrplan.

  • Enthält eine bewegliche Brücke

    Schau vorher auf die Öffnungszeiten.

Wetter

komoot hat eine Rennradtour geplant.

11. Mai 2018

Kommentare

  • komoot

    Diese Tour ist geprägt von der wunderschönen Landschaft der Elbaue. Heute folgst du im Wesentlichen dem Elberadweg, denn mit dem Rad gibt es keine schönere Route entlang Deutschlands drittlängstem Fluss. Nach dem Start in Lauenburg rollst du dich ein bisschen warm, bevor es doch tatsächlich hügelig wird. Du magst es kaum glauben, aber auch im hohen Norden kann es durchaus mal anstrengend werden. Im Abschnitt vor Hitzacker erwarten dich drei knackige Stiche. Einem davon kannst du noch einen oben drauf setzen, indem du den Aussichtsturm besteigst, der sich auf dem „Gipfel“ befindet. Das wollen wir dir sehr empfehlen, denn von dort oben aus ist die Aussicht auf die Elbauen einfach atemberaubend (vorausgesetzt es ist klar).Diese Etappe der Grenztour entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze folgt genau dem Teil der Elbe, der in der Zeit von 1945 bis 1989 die Grenzlinie zwischen Ost und West darstellte. Der rund 94 Kilometer lange Abschnitt zwischen Boizenburg und Lütgenwitsch wurde auf DDR-Seite immer stärker abgeriegelt. 1952 wurde hier eine fünf Kilometer breite Sperrzone eingerichtet und Menschen wurden umgesiedelt. Dutzende Menschen starben auf diesem Abschnitt bei Fluchtversuchen in den Westen. Relikte am Wegesrand (zum Beispiel ein alter Grenzturm) erinnern an diese Zeit.

    • 11. Mai 2018