Bikerlady hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Bikerlady

Abenteuerliches im "Obersten Holz"

Abenteuerliches im "Obersten Holz"

01:25
20,1 km
14,3 km/h
70 m
80 m

Tourenverlauf

Start
609 m
Schutzhütte am "Münster Weg" in Werkel
Blick auf die erloschenen Vulkankegel Nordhessens
1,51 km
"Dorla, Werkel, Lohne - Hessen Landes Krone"
2,63 km
Treckerspuren
dies ist noch der beste Teil des Weges ....
3,26 km
Augen zu und durch!
Einsamer Baum + einsamer Hochsitz
Waldautobahn am Waldrand
4,38 km
Bikerladys "Ars Natura"
Ars Natura: "Magischer Hain"
Ars Natura: "MAgischer Hain"
Birkenhain
5,02 km
Warnung vor dem aggressiven Greifvogel (abgebildet: Wanderfalke - gemeint: Bussard!)
Wegegabelung mit Blick ins Undendliche
5,39 km
5,40 km
Ars Natura: "Kreissituation I"
... scheinbar unendlich...
Astbruch-Situation
6,39 km
Eingang Wertholzplatz
... Wertholz - unendliche Weiten ....
dieses helle Gras steht überall im Obersten Holz
Riesige (!) Baumstämme
diese Reihe: Eichen!
Unbrauchbarer Hochsitz
Erster interessanter Trail
7,57 km
das allerletzte Eis mit dem allerersten Grün
Explosionsgefahr????
8,21 km
8,37 km
Der "grüne" Teich
Schutzhütte, steht schon seit meinen Kindertagen
9,32 km
Ja, was ist DAS denn?
Ordnung muss sein!
Schon wieder Explosionsgefahr!!!
11,0 km
diese Bäume standen schon in meiner Kindheit dort!
12,1 km
Zweiter interessanter Trail: durch den Kahlschlag
Ende Gelände
Nahe bei der "Munition-Warnung"
14,6 km
Blick auf Gudensberg und die Obernburg
15,8 km
Einmündung Radweg R12 in Obervorschütz
Emsmühle in Obervorschütz - eine andere Welt!
16,9 km
Ars Natura: "Träumender"
Wegweiser zum Ars Natura bei Obervorschütz
17,6 km
Was von Herbst noch übrig blieb: Schilf
nächste Mühle an der Ems: Hillemühle
Stauvorrichtung zum Mühlengraben für die Hillemühle
18,1 km
Die Ems, vor der Hillemühle
18,7 km
18,8 km
N I C H C T Ars Natura: Kunst am Wegesrand bei Werkel
Aha! - Rastplatz
"Gipfelstürmer", Marke Eigenbau
Rastplatz!
Blick auf Werkel, vom Wiesenweg her - sah schon vor 50 Jahren so aus.
19,3 km
Modern - sah vor 50 Jahren N I C H T so aus....
20,1 km
Ziel

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Bikerlady war mountainbiken.

27. Februar 2021

Kommentare

  • Bikerlady

    Heute war ich umständehalber in meiner alten Heimat.
    Schon des längeren hatte ich überlegt, einfach das MTB mitzunehmen, um gleich eine Tour anzuschließen.
    Wetter war nur mäßig und Temperaturen knapp über Null. Immerhin war es trocken. Also los.Das Oberste Holz kenne ich noch aus Kindheitstagen. Da war es ein eher langweiliger Wald, meistens mit Fichtenbeständen🌲. Nur der südliche Teil bestand aus Laubbäumen.🌳Heutzutage finden sich dort die lustigsten Dinge: angefangen mit ganz vielen Objekten des Ars Natura über einen riesigen Wertholzplatz🪵 bis hin zu Munitionsfunden (.... kein Scherz!). Und ein auf Krawall gebürsteter Greifvogel 🦅 war auch dabei.Die Wege waren größtenteils trocken.
    Von einigen Matsch-Passagen abgesehen, die aber harmlos waren. - Nur einmal war Ende Gelände 🚳.
    Aber seht am besten selbst!Und vorab diese Infos an:
    @Lars:
    Das Shockboard entspricht jetzt hoffentlich deinen Vorstellungen? - Bleibt aber ein Provisorium .....🙂
    @ WolfG*Freiburg:
    Bei dem Wertholzplatz 🪵 habe ich an dich denken müssen - logisch!
    @ Thomas 611:
    Den Wüstegarten (nicht: Kahlen Asten) 🗻 konnte ich von dort klar erkennen!

    • 27. Februar 2021

  • Thomas 🐶⛰611🌳🌲

    Bild 10📸🌳👍🙂🙋‍♂️
    Den Kahlen Asten von dort gesehen? 🤔

    • 27. Februar 2021

  • Bikerlady

    @Thomas 611:
    Es ist natürlich Wüstegarten gewesen!

    • 27. Februar 2021

  • Bergmuffel

    Schöne Bilder...klasse beschrieben..👍

    • 27. Februar 2021

  • Thomas 🐶⛰611🌳🌲

    Ahhh, dachte ich schon🙂aber der Alte Kasten, ups, Kahle Asten wäre auch mal ein Ziel 🚴Überleg doch mal ne Runde🙂

    • 27. Februar 2021

  • WolfG *FR

    ja, klassebeschrieben und interessante Tour, Bikerlady!
    ....es sind ja wirklich viele Stämme, die da ausliegen für eine wohl bevorstehende oder laufende Wertholzsubmission. Besonders beeindruckend die mächtigen Eichen (mit deinem Rad davor)! Beim "hellen" Gras handelt es sich (sehr wahrscheinlich/ Ohne Brille ;-) um eine Reitgrasart, welche wirklich hoch werden kann (z.B. Calamagrostis acutiflora = hohes Reitgras oder auch Sandrohr genannt).
    Was hat es mit den Objekten von Ars Natura auf sich?
    LG Wolfgang

    • 27. Februar 2021

  • Bikerlady

    Danke, Bergmuffel! 🙂Und auch danke WolfG*Freiburg! Sehr interessant deine Infos zum Reitgras🌾, das ich in diesen Mengen nur an diesem Standort so kenne.
    Der "Ars Natura" besteht aus 2 überregionalen Wanderwegen und stellt eine Art "Kunst an Wegesrand" dar. An verschiedenen Orten sind die unterschiedlichsten Objekte aufgestellt. Inzwischen braucht man besser ein Fahrrad 🚲, um so viele Objekte wie möglich zu sehen und kann trotzdem mehrere Thementage daraus machen. 😀 Ich habe mir schon mehrere Abschnitte geplant 🙂👍.

    • 28. Februar 2021

  • WolfG *FR

    Da ist ja dann in dieser Gegend richtig was geboten in Sachen outdoor-Ausstellungen. Zu Zeiten von Corona ideal?! ;-)
    bin gespannt was Du noch veröffentlichst! 😎

    • 28. Februar 2021

  • Torsten

    Eine schöne Tour 👍 und noch beeindruckender ist deine Fotocollection, die ist schon fast award worthy 🏆 so viel Mühe habe ich mir bisher nie gemacht 🤷‍♂️

    • 28. Februar 2021

  • Bikerlady

    @WolfGFreiburg:
    Ja, diese beiden Wanderwege sind SEHR lang. Und dann kommen die Documenta-Kunstwerke in Kassel ja noch dazu!
    @Torsten:
    Diese kleine Ausfahrt war ja nun weder lang, noch technisch anspruchsvoll und der Wald ist auch eigentlich ziemlich winzig. 🙂😉
    Da muss man halt die Dokumentation mit etwas Außergewöhnlichem aufpeppen. Und davon war gestern glücklicherweise reichlich vorhanden.😀

    • 28. Februar 2021

  • Andreas K

    Wir sind vor ein paar Jahren zu dritt etappenweise von Westen nach Osten den Barbarossaweg X8 gefahren, der zum Teil auch ars natura Weg ist. War eine schöne Abwechslung durch die Kunstwerke am Weg. Link ars-natura-stiftung.de/index.php/de/alle-ars-natura-strecken

    • 28. Februar 2021

  • Bikerlady

    Danke Andreas K. für den Link 🙏.👍
    Den hatte ich gerade nicht zur Hand 🙂.

    • 28. Februar 2021

  • loading
Bikerlady

Abenteuerliches im "Obersten Holz"