Krombacher hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Krombacher

Wisente, die auf Kunst starren – #KunstSafari

Wisente, die auf Kunst starren – #KunstSafari

Schwer
05:30
18,5 km
3,4 km/h
550 m
550 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

Bad Berleburg Bahnhof/ZOBAnfahrt

Bushaltestelle
1,31 km
3,07 km
© OSM

Das Goldene Ei

Wander-Highlight

5,30 km
© OSM

Grünstation

Wander-Highlight

7,57 km
© OSM

Wisente

Wander-Highlight

8,41 km
© OSM

Stein-Zeit-Mensch

Wander-Highlight

18,5 km

Bad Berleburg Bahnhof/ZOB

Bushaltestelle

Wegtypen

Wanderweg: 405 m
Weg: 16,6 km
Nebenstraße: 1,50 km

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 286 m
Loser Untergrund: 13,5 km
Kies: 257 m
Befestigter Weg: 2,04 km
Asphalt: 882 m
Unbekannt: 1,54 km

Wetter

Krombacher hat eine Wanderung geplant.

4. März 2021

Kommentare

  • Krombacher

    Manchmal muss man schon etwas ausgefallener werden, um echte Inspiration zu erlangen. Diese Tour zwi­schen Sau­er­land und Sie­gen-Witt­gen­stein bringt dich nicht nur auf die Spuren einer ziemlich selten gewordenen Spezies, sondern lässt dich auch ein paar ganz spezielle Kunstwerke bestaunen. Alles in allem natürlich verbunden mit einer wunderbaren Naturwelt. Der Waldskulpturenweg ist eigentlich 24 Kilometer lang und stellt auf der Strecke von Bad Berleburg nach Schmallenberg insgesamt elf einzigartige Kunstwerke aus. Für unsere Zwecke haben wir die Strecke etwas abgeändert. Aber keine Sorge: Wilde Tiere und außergewöhnliche Kunstwerke darfst du natürlich trotzdem in ihrer vollen Pracht bestaunen. Das heißt: Sofern sich die Wisente blicken lassen.

    Los geht’s jedenfalls am Bahnhof von Bad Berleburg. Du durchquerst einen Teil der Stadt und findest dich dann schlagartig im Grünen wieder. Gleich zu Beginn geht’s dafür etwas bergauf, allerdings erhascht du so auch direkt ein paar grandiose Ausblicke auf die eben hinter dir gelassene Stadt und ihre sanfte Umgebung.

    Dann geht’s auch schon los mit der Kunst! Auf deinem Weg einmal um den Windbrachekopf herum, kommst du am „Goldenen Ei“ vorbei. Gute zwei Kilometer später erblickst du die Skulptur „Grünstation“, ein grünes Haus, aus dessen Dach einst Bäume ragten. Ab jetzt heißt es: Augen auf! Denn es kommt schon einmal vor, dass man auf diesem Wegabschnitt auf die ausgewilderte, aber leider ziemlich schüchterne Herde Wisente trifft, die hier zu Hause ist. Am Felsenmonument „Stein-Zeit-Mensch“ machst du schließlich kehrt und folgst dem Weg zurück zu deinem Ausgangspunkt.

    • 10. März 2021

Dir gefällt vielleicht auch

Goldene Zeiten – Wanderherbst im Schmallenberger Sauerland
Wander-Collection von
Schmallenberger Sauerland
Fernwandern mitten in Deutschland – der Rothaarsteig
Wander-Collection von
Top Trails of Germany
Tagestouren im Sauerland & Hessischen Bergland
Fahrrad-Collection von
Giant Deutschland
Pure Wanderlust – Tagestouren im Sauerland
Wander-Collection von
Sauerland Tourismus
Das Mountainbike-Paradies: Ferienregion Winterberg-Hallenberg
Mountainbike-Collection von
Ferienwelt Winterberg
Genießen, erleben, auspowern – Radfahren im Sauerland
Fahrrad-Collection von
Sauerland Tourismus
Ruhrtal Gravel – Das Ruhrgebiet neu entdecken
Mountainbike-Collection von
Martin Donat
Bike Arena Sauerland: Per Mountainbike durchs Land der 1000 Berge
Mountainbike-Collection von
Sauerland Tourismus
Krombacher

Wisente, die auf Kunst starren – #KunstSafari