Krombacher hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Krombacher

Hainigturm – #AussichtGenießen

Hainigturm – #AussichtGenießen

Mittelschwer
03:00
10,9 km
3,6 km/h
180 m
180 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

Adolf-Spieß-HalleAnfahrt

Bushaltestelle
2,84 km
© OSM

Hainigturm

Wander-Highlight

6,13 km
© OSM

Kleine Kapelle

Wander-Highlight

6,42 km
© OSM

Schloss Eisenbach

Wander-Highlight

7,44 km
9,62 km
© OSM

Saumpfad

Wander-Highlight

9,88 km
© OSM

Entlang der Lauter

Wander-Highlight

10,2 km
© OSM

Schneckentürmchen

Wander-Highlight

10,9 km

Adolf-Spieß-Halle

Bushaltestelle

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Bergwanderweg: 139 m
Wanderweg: 1,90 km
Weg: 5,91 km
Fußweg: 717 m
Nebenstraße: 2,16 km
Straße: < 100 m
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 1,42 km
Loser Untergrund: 3,70 km
Kies: 1,72 km
Befestigter Weg: 1,08 km
Asphalt: 1,63 km
Unbekannt: 1,35 km

Wetter

Krombacher hat eine Wanderung geplant.

13. März 2021

Kommentare

  • Krombacher

    Der Hainig ist der Lauterbacher Hausberg und hat eine stolze Höhe von 417 Meter. Es geht aber noch höher, denn mitten auf dem Berg, zwischen alten Eichen, steht der Hainigturm, der 1907 als Steinturm neu erbaut wurde. Vom Hainigturm genießt du eine tolle Sicht über das Lautertal und tief hinein in die östlich liegende Rhön und nach Fulda. Die Tür zum Aufgang ist während der Wandersaison von April bis Oktober meistens geöffnet.

    Los geht’s in Lauterbach, das du problemlos mit dem Bus erreichst. Nach einem kleinen Schlenker im Ort steuerst du zielgerichtet auf den Hainigturm zu. Das ist auch der einzige nennenswerte Anstieg auf deiner Tour. Von da an bewegst du dich auf einem Plateau, das du später wieder Richtung Lauterbach verlässt.

    Weiter geht es in einer Diagonalen direkt zum Schloss Eisenbach, das definitiv einen Besuch wert ist – der Schlosshof und der Garten sind frei zugänglich. Nach einer Besichtigung wanderst du nun über Wiesen und Felder, bis du wieder in den Wald eintauchst. Auf dem Saumpfad genießt du tolle Ausblicke und beeindruckende Natur. Noch ursprünglicher wird es, wenn dein Weg auf das Bächlein Lauter trifft. Müde Wandererbeine freuen sich hier auf eine kleine Abkühlung. Deine Wanderung endet nochmal aussichtsreich an den Schneckentürmchen und wenig später am Ausgangspunkt.

    • 23. März 2021

Krombacher

Hainigturm – #AussichtGenießen