ROADBIKE Magazin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

ROADBIKE Magazin

RB-Lesertour Dieter Hindenberger: Auf die Schwäbische Alb zum Randecker Maar

RB-Lesertour Dieter Hindenberger: Auf die Schwäbische Alb zum Randecker Maar

Schwer
06:20
121 km
19,1 km/h
1 500 m
1 500 m
Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

Tourenverlauf

Start
121 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: 2,88 km
Weg: 16,2 km
Fahrradweg: 28,0 km
Nebenstraße: 19,9 km
Straße: 50,6 km
Bundesstraße: 2,97 km
Off-Grid (unbekannt): 336 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 1,53 km
Fester Kies: 985 m
Pflaster: 379 m
Straßenbelag: 28,4 km
Asphalt: 88,0 km
Unbekannt: 1,56 km

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Off-grid Abschnitt

    Navigationsanweisungen eventuell eingeschränkt.

  • An manchen Stellen ist die Wegoberfläche möglicherweise nicht zum Fahren geeignet

    Auf einigen Abschnitten der Tour ist die Wegoberfläche wahrscheinlich nicht für deine gewählte Sportart geeignet.

  • Enthält einen Abschnitt der über Stufen nach oben oder unten führt

    Möglicherweise musst du dein Rad tragen.

Wetter

ROADBIKE Magazin hat eine Rennradtour geplant.

9. April 2021

Kommentare

  • ROADBIKE Magazin

    Aus der Altstadt von Schwäbisch Gmünd führt diese Tour via Göppingen und Bad Boll zum Albaufstieg bei Hepsisau: eine tolle Serpentinenstrecke hinauf zum Randecker Maar, einem beliebten und landschaftlich reizvollen Ausflugziel. Wer Zeit und Lust hat biegt oben rechts nach Ochsenwang ab und schiebt sein Rad die letzten Meter zum Gipfel am Breitenstein - ein toller Blick ist die Belohnung. Auf dem Rückweg, der hauptsächlich angenehm flach durch Flusstäler führt, lohnt in Deggingen ein Abstecher zur Wallfahrtskirche Ave Maria.

    • 9. April 2021

ROADBIKE Magazin

RB-Lesertour Dieter Hindenberger: Auf die Schwäbische Alb zum Randecker Maar