Schwäbische Alb hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Schwäbische Alb

Literatur-Tour – Themen-Radtouren rund um Tübingen

Literatur-Tour – Themen-Radtouren rund um Tübingen

Mittelschwer
02:32
39,4 km
15,6 km/h
300 m
300 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tipps

Mehr Informationen

Enthält einen Abschnitt, auf dem Radfahren verboten ist

Hier wirst du absteigen und schieben müssen.

78 m in total

Tourenverlauf

Start
70 m
153 m
© OSM

Neckarmüller

Fahrrad-Highlight

7,32 km
© OSM

Kloster Bebenhausen

Fahrrad-Highlight

8,49 km
© OSM

Bücherbaum

Fahrrad-Highlight

15,5 km
© OSM

Schloss Hohenentringen

Fahrrad-Highlight

23,2 km
26,6 km
© OSM

Rottenburg am Neckar

Fahrrad-Highlight

39,4 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Weg: 17,7 km
Fahrradweg: 6,73 km
Nebenstraße: 13,0 km
Straße: 1,92 km
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 4,31 km
Fester Kies: 339 m
Pflaster: 707 m
Straßenbelag: 642 m
Asphalt: 33,4 km

Wetter

loading

Schwäbische Alb hat eine Fahrradtour geplant.

27. April 2021

Kommentare

  • Schwäbische Alb

    Wie ihr Name schon vermuten lässt, führt dich die Literatur-Tour an den Wirkungsstätten der berühmtesten Dichter, Denker und Schreiber der Region vorbei. Genieße von der Neckarbrücke einen postkartenreifen Ausblick auf den Hölderlin-Turm, wo der bekannte Dichter seine letzten Lebensjahre verbrachte. Oder werde selbst zum Dichter und besteige den freistehenden Hügel hinauf zur Wurmlinger Kapelle – der Rundblick von dort oben regt zum Träumen und Philosophieren an.

    Du startest am Tübinger Tourist & Ticket Center direkt am Neckar nur ein paar wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt. Es lohnt sich noch einen Augenblick auf der Brücke zu verweilen und den tollen Ausblick aufs Ufer zu genießen. Unter dir ziehen die Stocherkähne vorbei, ums Eck befindet sich der Neckarmüller mit Biergarten direkt am Wasser. Hier kannst du auch am Ende der Tour noch einmal vorbeischauen.

    Du fährst ein Stück am Neckar entlang, durchquerst den Tübinger Vorort Lustnau und gelangst kurz darauf im Goldersbachtal nach Bebenhausen, wo sich eine kleine Erkundungstour innerhalb der Klostergemäuer anbietet. Der Ort strahlt eine erhabene Ruhe aus, die auch schon der Dichter Eduard Mörike zu schätzen wusste, als er sich hier für sieben Wochen niederließ, um sich in der Abgeschiedenheit des Klosters zu erholen.

    Der weitere Weg führt dich nun tief in den Schönbuch hinein, bis du am Schloss Hohenentringen den Höhepunkt deiner Tour erreichst. Mach doch hier erst einmal Pause und genieße den Panoramablick von der aussichtsreichen Restaurantterrasse. Dank der anschließenden Abfahrt ins Ammertal, kannst du nach dem Essen auch mal auf einen Kaffee verzichten – der frische Fahrtwind und der Rausch der Geschwindigkeit machen dich auch so wach genug.

    Durch Wurmlingen hindurch geht's nun nach Rottenburg – von fast überall auf dieser Strecke hast du eine tolle Aussicht auf die Wurmlinger Kapelle. Mit etwas extra Energie in den Beinen lohnt sich ein kleiner Abstecher hinauf auf den Hügel, um den Ausblick zu genießen und vielleicht das eine oder andere Gedicht zu schreiben.

    Auch in Rottenburg hat die Dichterwelt ihre Spuren hinterlassen, wie etwa Josef Eberle mit seinen schwäbischen Gedichten. Zu guter Letzt finanzierte dieser auch den Ausbau des römischen Stadtmuseums „Sumelocenna“ – der antike Name für Rottenburg am Neckar. Ein Besuch lohnt sich. Zum Abschluss geht es am Neckar entlang wieder zurück nach Tübingen, wo du entspannt den Tag ausklingen lassen kannst.

    • 30. April 2021

Schwäbische Alb

Literatur-Tour – Themen-Radtouren rund um Tübingen