EmsRadweg hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 1 Von der Emsquelle nach Rheda – EmsRadweg

Mittelschwer
03:12
53,0 km
16,6 km/h
100 m
140 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
5,32 km
18,8 km
© OSM

Schöner Radwegabschnitt entlang der Ems

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

23,2 km
35,6 km
43,1 km
© OSM

Emssee

Fahrrad-Highlight

47,1 km
53,0 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: 5,75 km
Weg: 793 m
Zufahrtsweg: 288 m
Fahrradweg: 20,7 km
Nebenstraße: 3,34 km
Straße: 22,1 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 4,01 km
Fester Kies: 6,57 km
Pflaster: 948 m
Straßenbelag: 17,3 km
Asphalt: 23,0 km
Unbekannt: 1,22 km

Wetter

EmsRadweg hat eine Fahrradtour geplant.

21. Juni 2018

Kommentare

  • EmsRadweg

    Der EmsRadweg beginnt im Naturschutzgebietes Moosheide am Emsquellen Infozentrum. Dort, am Rande des Teutoburger Waldes, sickert das Wasser in einem großflächigen Quellgebiet aus dem Boden. Somit gibt es mehrere Emsquellen, die sich zu dem 371 Kilometer langen Fluss vereinen. Zum Startpunkt des EmsRadwegs kommst du am besten mit dem Fahrradbus, der von Anfang Mai bis Anfang Oktober zwischen Paderborn und Stukenbrock fährt. Von den Bushaltestellen „Stukenbrock, Polizeischule“ oder „Hövelhof, Unterems“ sind es etwa 2 Kilometer bis zum Emsquellen Infozentrum, wo der Radweg beginnt. Alternativ kannst du auch mit dem Zug bis Hövelhof fahren.

    Die erste Etappe des EmsRadwegs führt dich also auf 47 Kilometern von den Emsquellen in Hövelhof nach Rheda. Dabei geht es meistens bergab und an der Ems entlang. Nachdem du durch die Moosheide und Hövelhof geradelt bist, kommst du auf einen wunderschönen Abschnitt des EmsRadwegs, der dich auf glatt asphaltierten Wegen an dem noch kleinen Fluss entlangführt. Vorbei an weiten Feldern und Wiesen gelangst du in das Naturschutzgebiet Steinhorster Becken, wo du mit etwas Glück Vögel beobachten kannst. Dazu gibt es Beobachtungstürme, die sich auch hervorragend eignen, um die herrliche Aussicht auf die Seen des Naturschutzgebiets zu genießen.

    Nach etwas über der Hälfte der Strecke erreichst du Rietberg. Da du auf dem Weg dorthin ausschließlich über Feld und Wiesen geradelt bist, ohne durch ein Dorf zu kommen, ist Rietberg ideal für eine Rast. In dem Ort kannst du gemütlich einkehren und die hübschen Fachwerkhäuser der Altstadt genießen.

    Frisch gestärkt geht es dann weiter Richtung Rheda, dem heutigen Etappenziel. Unterwegs am Emssee hast du noch einmal die Gelegenheit, Natur pur zu genießen und von einem Aussichtsturm den See von oben auf dich wirken zu lassen. In Rheda angekommen, kannst du den Tag bei einem gemütlichen Bummel durch die Stadt ausklingen lassen und dem Schloss einen Besuch abstatten.

    • 23. Juni 2018

Dir gefällt vielleicht auch

Natur trifft Kultur – 6 Etappen auf der Paderborner Land Route
Fahrrad-Collection von
Paderborner Land Route
Radnetz D-Route 3 – in 17 Etappen quer durch Deutschland
Fahrrad-Collection von
D-Route 3/ Europaradweg R1
8 Etappen auf dem Hermannsweg
Wander-Collection von
komoot
33 Seen für sonnige Wochenenden
Fahrrad-Collection von
komoot
Märchenhaftes Deutschland im Advent
Wander-Collection von
komoot
Bunte Blätter, Matsch und dein Bike in NRW
Mountainbike-Collection von
komoot