S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Die Niedermoorwiesen am Köppchensee – S-Bahn Berlin

Mittelschwer
03:10
12,4 km
3,9 km/h
40 m
50 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S Mühlenbeck-MönchmühleAnfahrt

Bahnhof
1,71 km
5,28 km
© OSM

Köppchensee-Aussicht

Wander-Highlight

5,58 km
7,11 km
© OSM

Wüste

Wander-Highlight (Abschnitt)

9,02 km
© OSM

Holzstegweg durchs Moor

Wander-Highlight (Abschnitt)

10,3 km
© OSM

Pfad am Hermsdorfer See

Wander-Highlight (Abschnitt)

12,4 km

S Waidmannslust

Bahnhof

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

29. Juni 2018

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Die Niedermoorwiesen am Köppchensee sind streng genommen zwar keine Heidelandschaft, eine Wanderung über die hügeligen Wiesen ist aber trotzdem ein schönes Erlebnis. Wenn du dann noch über die trockenen Sandflächen am Mauerweg schlenderst, kommt auch hier echtes Heidegefühl auf. Die Moorwiesen am Tegeler Fließ und am Köppchensee stellen eine besondere Kulturlandschaft dar. Über Jahrhunderte wurde im Moor entlang des Bachlaufs Torf gestochen. Der Köppchensee enstand erst durch den intensiven Abbau von Torf. Da sich das Wasser des Tegeler Fließes im neu entstandenen See sammelte, konnten die umliegenden Wiesen landwirtschaftlich genutzt werden. Noch heute findest du bei deinen Streifzügen am Tegeler Fließ weitläufige Streuobstwiesen.

    Die S-Bahn-Linie 8 bringt dich im 20-Minuten-Takt zum S-Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle, dem Startpunkt deiner Wanderung. Vom Bahnhof aus folgst du zunächst einer Straße und schließlich einem schmalen Fußweg an den Gleisen entlang, bis du das waldreiche Naturschutzgebiet Kalktuffgelände erreichst. Hier schlenderst du durch den wuchernden Wald, der sich aus kleinen Bäumen und hohen Sträuchern zusammensetzt. Du überquerst die Schildower Straße und wanderst dann an einem weiten Feld entlang weiter. Auf einer Brücke geht es über die Gleise der Heidekrautbahn und schließlich erreichst du die Niedermoorwiesen am Köppchensee. Nachdem du dir vom Aussichtsturm eine Übersicht über den See und die Wiesen verschafft hast, folgst du dem Wanderweg durch das Naturschutzgebiet. Du wanderst über die Moorwiesen, überquerst den Tegeler Fließ und spazierst über Holzstege am Wasser entlang. Du genießt noch einmal den Blick über den Hermsdorfer See, bevor du wieder in die Zivilisation zurück kehrst. Vom S-Bahnhof Waidmannslust geht es mit der S-Bahn-Linie 1 im 10-Minuten-Takt zurück heimwärts.

    • 2. Juli 2018

Dir gefällt vielleicht auch