S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Die Wanderdüne bei Luckenwalde – S-Bahn Berlin

Mittelschwer
03:14
12,8 km
3,9 km/h
30 m
30 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

Luckenwalde, BahnhofAnfahrt

Bushaltestelle
6,87 km
© OSM

Wanderdüne

Wander-Highlight

7,72 km
7,86 km
© OSM

Heidelandschaft bei Jüterbog

Wander-Highlight (Abschnitt)

12,8 km

Luckenwalde, Bahnhof

Bushaltestelle

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

29. Juni 2018

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Südlich von Berlin findest du bei Luckenwalde ein einzigartiges Landschaftsphänomen – die Luckenwalder Wanderdüne. Die große Sanddüne ist eine der letzten Binnendünen Europas und steht daher heute unter Naturschutz. Eigentlich war die Wanderdüne seit dem Jahr 1900 fast vollständig überwuchert, aber nach dem Zweiten Weltkrieg richtete die Sowjetarmee hier einen gewaltigen Truppenübungsplatz ein. Durch die intensive Nutzung starben fast alle Pflanzen ab und die Wanderdüne wurde wieder freigelegt. Seit den 1990er Jahren wird die Landschaft renaturiert und große Flächen haben sich in eine urwüchsige Heidelandschaft verwandelt. Die Wanderdüne selbst wandert heutzutage rund einen Meter im Jahr und ist ein absolut lohnenswertes Ausflugsziel.

    Einmal pro Stunde fährt dich der Regionalexpress RE3 vom Berliner Hauptbahnhof nach Luckenwalde. Du verlässt den Bahnhof und wanderst an den Gleisen entlang nach Süden. Schon nach wenigen Metern verlässt du die Stadt und wanderst durch einen lichten Kiefernwald. Bald öffnet sich der Wald und du stehst auf einer großen Heidefläche. Dein Blick schweift in die Ferne und du kannst bereits deutlich die Wanderdüne vor dir entdecken. Der Wanderweg führt am Rande der Heidefläche entlang, die aufgrund von Naturschutz und vor allem auch wegen möglichen Munitionsresten nicht betreten werden kann. Du schlenderst durch die offene Heide und bald erreichst du die Wanderdüne. Über sandige Wege geht es nach oben und hier genießt du einen tollen Ausblick über die weite Landschaft. Nachdem du für eine Pause im Sand gesessen hast, geht es auf gleichem Weg zurück zum Bahnhof Luckenwalde.

    • 29. Juni 2018