Ulrich Welcker hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Ulrich Welcker

Wanderung 23.05.2021, 17.00 Uhr zum Eiderbachtal bei Annweiler

Wanderung 23.05.2021, 17.00 Uhr zum Eiderbachtal bei Annweiler

04:07
16,9 km
4,1 km/h
730 m
740 m

Tourenverlauf

Start
32 m
Wellbach
Wellbach
920 m
Ginster und Schutzhütte
1,72 km
Kirschfelsen
2,04 km
2,04 km
Ausblick auf den kommenden Regen
weiter Ausblick
Ausblick Kirschfelsen
Regen und Blauer Himmel
Luitpoldturm
3,04 km
4,34 km
Eiterberg
Felsenriff
Felsenriff
Ausblick vom Eiterberg
und hier schon wieder blauer Himmel
5,31 km
Eiterberg Moor
5,33 km
5,42 km
und so sah es 10 minuten später aus
6,74 km
Eiderbach
kleine Wegflutung
7,43 km
7,75 km
7,91 km
9,06 km
Sumpfdotterblume
Wellbach
10,2 km
Kim in Wellbach
Wellbach
die liegen schon lange hier
Wellbach und Felsen
kleiner Fischbach
12,4 km
13,7 km
Almersberg
Almersberg
13,9 km
14,0 km
Ausblick vom Almersberg
Ausblick vom Almersberg
Kriechender Günsel
15,5 km
16,5 km
Wellbach
16,9 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Ulrich Welcker war wandern.

23. Mai 2021

Kommentare

  • Ulrich Welcker

    Schon vor einiger Zeit hatte ich bei der Suche nach einem schönen Wanderziel in der Pfalz das Eiderbachtal entdeckt. Gestern habe ich dann aufgemacht dieses zu erwandern.Start und Ziel ist der Wanderparkplatz "Am Zwiesel". Parkplätze sind auf beiden Seiten der Straße vorhanden, der Parkplatz auf der linken Seite von Rinnthal aus kommend ist aber größer.Am Wanderparkplatz wende ich mich dem Wegweiser folgend nach rechts. Die Markierung ist leider nicht durchgängig vorhanden, so dass ich mich auf diese nicht verlassen konnte. Der kleine Pfad führt gemächlich ansteigend den Berg hinauf und mündet In einen großen Forstweg. Die Markierung konnte ich hier nicht finden, es geht aber nach rechts auf dem großen Forstweg weiter. Bei erster Gelegenheit geht es links auf einen kleinen Pfad weiter den Berg hinauf, auch hier ist keine Markieung zu sehen.Auch dieser Pfad führt gemächlich den Berg hinauf und mündet auf einen Forstweg. Hier taucht die Markierung wieder auf, ich folge dieser zu einer Schutzhütte und von dort weiter dem Wegweiser folgend nach rechts. Bei Bild 10 ist die Markierung wieder verschwunden, ich gehe den linken Weg weiter bergauf. Kurz darauf umgehe ich einen steilen Anstieg und steige den auf Bild 11 zu sehenden Serpentinenweg zum Kirschfels auf.Am Kirschfels bietet sich ein toller Ausblick in das Annweiler Bergland, es ist sogar eine Schutzhütte vorhanden. Hier ereilte mich der erste von drei kurzen Schauern. Da die Schutzhütte schon mit vielen Wanderern belegt war, habe ich gleich weiter aufgemacht.An der Feuerstelle am Kirchfels führt ein kleiner Pfad nach links weiter. Bei KM 3,06 mündet der Weg wieder auf den großen Forstweg Richtung Forsthaus Annweiler. Hier wende ich mich nach links, um zu diesem zu gelangen. Spätestens kurz vor dem Forsthaus war ich nicht mehr alleine. Ab hier kamen mir immer wieder große und kleine Wanderergruppen entgegen. Das Forsthaus habe ich links liegen gelassen und bin mit dem Zeichen "4" weiter Richtung Eiderberg. Auch dieser Weg führt nicht sehr anstrengend auf den Gipfel des Eiterberges. Oben findet sich ein schöner Rastplatz mit einem weiten Ausblick und ein kleines, aber schönes Moor. Hier ereilte mich der zweite Schauer, der aber auch nach 10 Minuten beendet war.Vom Gipfel geht es auf dem Aufstiegsweg wieder hinunter. Unten angekommen geht es mit dem Zeichen "5" weiter Richtung Eiderbachtal. In diesem angekommen erspähe ich die Ursprünge des Eiderbaches; dieser ist an dieser Stelle aber trocken. Erst kurz darauf taucht er wie aus dem Nichts in einem Graben am linken Wegesrand auf.Kurz darauf wird er ein erstes Mal gestaut und es geht links hinab in den schönsten Wegabschnitt der Tour. Für nur 1 KM (die aber wesentlicher länger erschienen) taucht der Weg in ein uriges Bachtal ab, bei dem ich mich in den Alpen wähnte.Dieser schöne Wegabschnitt endet an einem zweiten Stauweiher. Der Weg geht auf einen aspaltierten Forstweg über. Der Eiderbach fließt zuerst rechts am Wegesrand, später wechselt er auf die linke Seite. Am Wegesrand liegen auch Pommernbrunnen und Berliner Brunnen. Ab dem Berliner Brunnen erfreut am linken Wegesrand ein kleines Rinnsaal das Auge.Wir folgen dem Weg bis zum Parkplatz an der Mündung in den Wellbach. Hier wende ich mich nach rechts und muss nun ein Stück die Straße entlang gehen. Zum Glück gibt es entlang des Wellbaches einen Grünstreifen, so dass der Abschnitt erträglich ist. Bei dem zweiten Steg über den Wellbach wende ich mich links, und gleich wieder nach rechts auf einen schönen Weg entlang des Wellbaches. An der Einmündung des kleinen Fischbaches wende ich mich nach links und bei erster Gelegenheit nach rechts weiter den Berg hinauf.Ich folge dem Weg bis ca. KM 12,2. Hier folgt der dritte Anstieg des Tages. Anders als die beiden vorherigen Anstieg ist dieser schweißtreibend. Mit dem Zeichen "Weiß-Rot" geht es bergauf. Ich habe mich verleiten lassen, während des Aufstiegs auf einer sehr schwach ausgeprägten Pfad zu wechseln. Dieser verlor sich alsbald und ich musste querwaldein aufsteigen. Besser und weniger anstrengend ist es mit dem Zeichen weiter aufzusteigen. Erstes Etappenziel des Aufstiegs ist ein schöner Teich, den ich zu einer Rast genutzt habe. Von hier geht es mit dem roten Punkt weiter aufwärts zum Felsenriff am Almersberg. Diesen umrunde ich, steige auf das Plateau hinauf und gehe nach links weiter Richtung Aussichtspunkt. Hier bietet sich nocheinmal ein toller Ausblick. Von dort geht es zunächst zurück zum Teich und von dort mit "Rot-Weiß" immer abwärts bis zum Parkplatz.Insgesamt eine sehr schöne Tour, insbesondere der Abschnitt im Eiderbachtal. Mit drei Aufstiegen trainiert die Tour aber auch die Waden.

    • 24. Mai 2021

Dir gefällt vielleicht auch

Burgen im Wasgau
Wander-Collection von
komoot
Offizielle Mountainbiketouren im Wasgau
Mountainbike-Collection von
MTB Park Pfälzerwald
Herbstwanderungen im Pfälzerwald
Wander-Collection von
komoot
Offizielle Mountainbiketouren rund um Johanniskreuz
Mountainbike-Collection von
MTB Park Pfälzerwald
Offizielle Mountainbiketouren an der Südlichen Weinstraße
Mountainbike-Collection von
MTB Park Pfälzerwald
Ulrich Welcker

Wanderung 23.05.2021, 17.00 Uhr zum Eiderbachtal bei Annweiler