komoot

I amsterdam hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

I amsterdam

Bijlmer en Gaasperplas – Cycleseeing in the neighbourhoods of Amsterdam

Bijlmer en Gaasperplas – Cycleseeing in the neighbourhoods of Amsterdam

Leicht
01:20
22,8 km
17,1 km/h
60 m
60 m
Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
3,19 km
5,99 km
© OSM

Gaasperplaspad

Fahrrad-Highlight

15,5 km
© OSM

De boom die alles zag

Fahrrad-Highlight

19,2 km
© OSM
22,0 km
© OSM

Johan Cruijff ArenA

Fahrrad-Highlight

22,8 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Weg: 486 m
Zufahrtsweg: 248 m
Fahrradweg: 18,4 km
Nebenstraße: 2,73 km
Straße: 954 m

Wegbeschaffenheit

Pflaster: 1,68 km
Straßenbelag: 4,67 km
Asphalt: 15,8 km
Unbekannt: 664 m

Wetter

loading

I amsterdam hat eine Fahrradtour geplant.

10. Juni 2021

Kommentare

  • I amsterdam

    Bijlmer ist das Viertel der Viertel. Der offizielle Name ist Amsterdam-Zuidoost oder Bijlmermeer, aber die Menschen, die hier leben, nennen es einfach nur Bijlmer. Das Viertel hat eine turbulente Geschichte. In den 70er Jahren träumten die Menschen hier noch vom Leben im Grünen, doch in den 80er Jahren setzte der Verfall ein, der seinen Höhepunkt in einem schrecklichen Flugzeugabsturz 1992 fand. Nun endlich wird dieser Stadtteil als junges, buntes Wohnumfeld wieder positiv wahrgenommen.

    Dies ist vielleicht der einzige Ort in den Niederlanden, an dem du die positiven Vibes von 130 Nationalitäten erleben kannst. Wie wäre es mit einem syrischen Mittagessen, einem handgefertigten westafrikanischen Kleid oder den besten Roti von Amsterdam?

    Den Start der Route erreichst du bequem über den Bahnhof Amsterdam Bijlmer ArenA. Diese Station ist nur 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt und wird jährlich von nicht weniger als 23 Millionen Reisenden genutzt.

    Den Anfang macht eine entspannte Fahrt durch einen Park, der einen modernen Mix aus Kultur und Natur zeigt. Dann radelst du zum H-Viertel, wo du die einstige „neue Wohnvision“ sehen kannst: große Wohnungen, die aus dem Grün herausragen, mit bunten Wandmalereien an den Seitenwänden, die von verschiedenen zeitgenössischen Künstlern geschaffen wurden.

    Stell dein Rad am auffallend farbigen Gebäude des HCC ab, einer Wohn- und Arbeitsstätte für Künstler und andere Kreative. Es lohnt sich auch, einen kurzen Abstecher zur Brauerei Kleiburg zu machen, die einen halben Kilometer vom HCC entfernt liegt. Ihre süffigen Kreationen sind von belgischen Klosterbieren inspiriert. Und das kommt nicht von ungefähr: Hier im Hochhaus hat sich eine Gruppe gläubiger Christen einem spirituellen und gastfreundlichen Leben verschrieben und ein besonderes „Kloster“ gegründet. Und dazu gehört natürlich auch eine Brauerei.

    Von hier kannst du durch Parks über dem Gaasperdammertunnel zum Gaasperplas radeln. Oben über den Tunnel führt eine grüne Verbindung vom Nelson Mandelapark zum Gaasperpark. Dieses Projekt wurde von seinen Architekten als 360-Grad-Arena der Natur und Symbol für die steigende Lebensqualität in der Gegend beschrieben. Hier kannst du einen Blick in den größten Schulgarten von Amsterdam werfen. Dazu gehören zwei Lernbereiche, Naturlehrpfade, ein großes Gewächshaus, ein Kräutergarten, ein Kleintiergarten und eine Bienenecke.

    Der Gaasperplas ist ein schöner Ort für eine lange Pause. Der große, künstliche See wurde zu Erholungszwecken angelegt. Segeln, Kanufahren, Windsurfen, Sonnenbaden und Schwimmen sind hier möglich. Wenn du in Stimmung für etwas typisch Niederländisches bist, findest du auf der anderen Seite des Weespertrekvaart-Kanals die alte Gaaspermolen, eine vom Winde betriebene öffentliche Wasserpumpstation aus dem Jahr 1707.

    Der Gaasperpark wurde 1977 in Vorbereitung auf die internationale Gartenbau-Ausstellung Floriade 1982 angelegt. Heute ist er auch Heimat eines Campingplatzes. Du kannst ebenfalls einen Zwischenstopp im Planetarium einlegen, das auch für die Floriade erbaut wurde. An der markanten Kuppel gibt es heute drei Restaurants, von denen eines eine schöne Terrasse am Wasser hat.

    Anschließend radelst du weiter zum Park Bijlmerweide. Dort findest du einen Kinderbauernhof und ein Tierheim. Jedes Jahr werden mehr als 500 Kleintiere von Amsterdamer Bürgern und Tierambulanzen hierher gebracht.

    Die Route führt auch am Denkmal für die Bijlmer-Katastrophe vorbei. Am Sonntagabend des 4. Oktober 1992 stürzte ein Frachtflugzeug vom Typ Boeing 747 in einen Wohnblock. Bei der Katastrophe wurden 43 Menschen getötet. Ein Baum, der die Zerstörung überlebte, stellt heute ein Denkmal dar: „Der Baum, der alles sah“.

    Nun kannst du noch einen Abstecher zum Wohnprojekt Mi Oso machen. Der Name hat etwas mit dem tropischen Aussehen der Häuser zu tun, die beliebt bei Einwanderern aus Surinam sind, die sich hier seit den 1970ern wegen der engen Beziehungen zwischen den Niederlanden und der ehemaligen Kolonie niedergelassen haben.

    Hast du vom Radfahren Hunger bekommen? Dann steht dir eine schwierige Entscheidung bevor: Denn es gibt so viel Auswahl in der World of Food! Dieser Ort ist sicherlich der leckerste auf der Route. Hier gibt es in einem ehemaligen Parkhaus Streetfood aus aller Welt – darunter kulinarische Köstlichkeiten aus Mexiko, Peru, Ghana, Syrien, Thailand und Indonesien. Lang ruhig ordentlich zu, die Kalorien kannst du anschließend gleich wieder verbrennen, indem du die Darlingstraat in Richtung des Sport- und Unterhaltungsviertels hinunterfährst.

    Zuerst rollst du am Golfclub Amsterdam Old Course vorbei, dem ältesten Golfclub der Stadt. Dann passierst du das legendäre Fußballstadion Johan Cruijff ArenA. Ein Stück weiter befindet sich der Ziggo Dome, in dem die größten Stars der Welt auftreten. Es ist der fünftgrößte Veranstaltungsort für Konzerte auf der Welt. Das Äußere ist komplett mit 840.000 LED-Leuchten bedeckt. Außerdem gibt es hier ein riesiges Einrichtungs-Einkaufszentrum und das größte Kino der Niederlande.

    Bevor du in einen Zug zurück ins Zentrum von Amsterdam steigst, kannst du noch einen Rundgang über die beiden Plätze auf der Ostseite des Bahnhofs machen: Auf den geschäftigen Hoekenrodeplein und Bijlmerplein ist immer etwas los.

    • 10. Juni 2021

Dir gefällt vielleicht auch

Auf Entdeckungskurs in Amsterdam

Fahrrad-Collection by

 I amsterdam

Auf den besten Radwegen durch die niederländische Metropole

Fahrrad-Collection by

 I amsterdam

Amsterdam mit dem Fahrrad: So geht’s!

Fahrrad-Collection by

 I amsterdam

Deine Amsterdam-Erfahrung abseits des Mainstreams

Fahrrad-Collection by

 I amsterdam

Zuiderzeepad – auf 28 Etappen rund um das IJsselmeer

Wander-Collection by

 Pauline van der Waal

Floris V-pad – niederländische Geschichte auf dem LAW 1-3

Wander-Collection by

 Pauline van der Waal

Entdecke versteckte Schlösser und idyllische Landsitze in Holland

Fahrrad-Collection by

 Niederländische Burgen & Landsitze

Radeln entlang holländischer Schlösser

Fahrrad-Collection by

 Niederländische Burgen & Landsitze

Gemütlich unter Strom – Urlaub mit dem E-Bike

Fahrrad-Collection by

 Kalkhoff Bikes

Malerische Kunstrouten – auf den Spuren der niederländischen Meister

Fahrrad-Collection by

 Robin Patijn - Farawayistan

Wandern und schwimmen – Wege mit erfrischendem Ende

Wander-Collection by

 Pauline van der Waal

In 6 Tagen rund ums Ijsselmeer – ein niederländischer Klassiker

Fahrrad-Collection by

 Sabina Knezevic - Farawayistan

I amsterdam

Bijlmer en Gaasperplas – Cycleseeing in the neighbourhoods of Amsterdam

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum