S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Von Bad Belzig zum Hagelberg – S-Bahn Berlin

Mittelschwer
04:34
17,3 km
3,8 km/h
160 m
120 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

Bad BelzigAnfahrt

Bahnhof
133 m
© OSM

Bahnhof Bad Belzig

Wander-Highlight

1,15 km
© OSM

Burg Eisenhardt

Wander-Highlight

10,1 km
© OSM

Töpfer-Café Schmerwitz

Wander-Highlight

14,9 km
© OSM

Schloss Wiesenburg

Wander-Highlight

16,0 km
© OSM

Schlosspark Wiesenburg

Wander-Highlight

17,3 km
© OSM

Bahnhof Wiesenburg

Wander-Highlight

Wegtypen

Bergwanderweg: 4,45 km
Wanderweg: 8,46 km
Weg: 2,25 km
Nebenstraße: 1,57 km
Straße: 433 m
Bundesstraße: 188 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 796 m
Loser Untergrund: 12,8 km
Befestigter Weg: 1,47 km
Asphalt: 731 m
Unbekannt: 1,50 km

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

25. Juli 2018

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Du hast im Herbst nochmal richtig Lust auf eine lange Tageswanderung? Dann ist der Hohe Fläming der richtige Ort. Von Bad Belzig aus wanderst du durch Kiefern- und Buchenwälder, entlang von hügeligen Feldern und durch kleine, verschlafene Dörfer bis nach Wiesenburg. Absolutes Highlight auf dieser Tour: Der Hagelberg. Mit einer Höhe von 201 Metern ist er die zweithöchste Erhebung in Brandenburg. Oben gibt es eine schöne Aussicht, ein Gipfelkreuz und sogar – ganz stilecht – ein Gipfelbuch.

    Nur eine gute Stunde dauert die Fahrt mit dem RE3 ab Berlin Ostbahnhof oder Hauptbahnhof, schon bist du im Hohen Fläming. Allein die pittoreske Altstadt und die beeindruckende Burg in Bad Belzig sind einen Besuch wert, aber heute steht wandern auf dem Programm. An der Burg Eisenhardt entlang wanderst du aus der Stadt heraus. Du folgst dem Kunstwanderweg durch stille Kiefernwälder bis zum Hagelberg. Hier lohnt sich eine Rast, um die schöne Aussicht auf die Hügellandschaft zu genießen. Zwischen den Feldern geht es dann weiter bis zum Gutsdorf Schmerwitz. Im Töpfercafé in der kleinen Kirche wärmst du dich bei einem Teller Suppe oder einer Tasse Kaffee auf und kraulst die zutrauliche Café-Katze. Frisch ausgeruht wanderst du dann weiter bis nach Wiesenburg. Auf deinem Weg zum Bahnhof passierst du den eindrucksvollen Schlossgarten – auch im Herbst ein toller Ort. Vom Bahnhof Wiesenburg geht es dann mit dem RE3 zurück nach Berlin.

    • 26. Juli 2018

Dir gefällt vielleicht auch