Andreas Kronier hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Andreas Kronier

2018/07/28 - Mit dem 🚲 durch die dänische Südsee 🇩🇰

2018/07/28 - Mit dem 🚲 durch die dänische Südsee 🇩🇰

04:21
110 km
25,2 km/h
440 m
430 m

Tourenverlauf

Start
998 m
24,2 km
26,2 km
27,4 km
30,4 km
31,2 km
32,0 km
32,6 km
33,7 km
44,7 km
45,3 km
56,1 km
78,0 km
110 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Andreas Kronier war Fahrrad fahren.

28. Juli 2018

Kommentare

  • Andreas Kronier

    ... auch die Südsee hat Ihre Schattenseiten. Die erlebten wir heute hautnah und ich kann sagen, dieses kann einen an den Wahnsinn bringen. Aber alles von vorne ...Wir erlebten eine ruhige Nacht ... natürlich haben wir nach der Sonnenfinsternis Ausschau gehalten, bzw. Vater ist herumgelaufen und hat den Mond an allen verfügbaren Stellen gesucht ... gefunden haben wir ihn aber nicht. Erst als die Kinder gegen 22:30 Uhr ins Bett gingen, tauchte er plötzlich am Horizont auf, aber völlig unscheinbar ... hat sich nicht wirklich gelohnt.

    • 28. Juli 2018

  • Andreas Kronier

    Am nächsten Morgen ging es früh ohne Frühstück los. Einerseits wollten wir die Fähre um 08:35 Uhr kriegen ... andererseits hatten wir auch nichts zum Frühstück. So bot sich ein Frühstück - frisch im Netto gekauft - an der Marina im Hafen an. Traumhaft. Noch waren wir unbesorgt von dessen was kommen sollte.

    • 28. Juli 2018

  • Andreas Kronier

    Die Fähre legte pünktlich ab und wir waren die nächsten 60 Minuten auf der Fähre gefangen. Dort sahen wir dann unser Problem in Form von Wetternachrichten im Fernseher. Es rollte am Abend eine Gewitterfront auf uns zu. Wir hatten einen langen Tag mit knapp 70 km geplant und diese Front sollte uns wahrscheinlich passend beim Abendbrot erfassen. Da die Nachrichten relativ verlässlich waren, planten wir auf der Fähre um und buchten ein Hostel ein paar Kilometer weiter. Dank Internet ist heute ja fast alles möglich.

    • 28. Juli 2018

  • Andreas Kronier

    Als wir aber dann unsere Tour in Svendborg aufnahmen, merkten wir schnell, da jemand etwas dagegen hatte, nämlich der Wind. Wir hatten böenartigen Gegenwind. Da können dann 70 km Tagestour verdammt ... verdammt lang werden. Das merkten wir daran, daß wir nach einem irrsinnigen Kampf über die Brücken nach Langeland kamen und gegen 14:00 Uhr im Fährhafen ankamen. Die Fähre war dann gegen 15:15 Uhr auf Lolland. Somit hatten wir dann noch 40 km vor uns. Bei dem Wind und den Temperaturen ein Ding der Unmöglichkeit. Also was tun ... das Hostel war gebucht und schien in unendliche Entfernung zu sein. Eine Recherche ergab, daß auch nichts Greifbares in der Nähe lag und die Gewitterfront näherte sich mit Gewissheit.

    • 28. Juli 2018

  • Andreas Kronier

    Lena und ich googelten was das Zeug und die Leitung hergab. nach langer Recherche fanden wir eine Zugverbindung von Naskskov nach Maribo, denn Ort unseres Hostels. Wir konnten bloss nichts über Preise und ob überhaupt Fahrräder mitgenommen werden, rausbekommen. Also Mut zur Lücke. Wir änderten unsere Tour und fuhren 15km auf Naskskov zu. Als wir den Bahnhof erreichten, waren wir mit den Nerven am Ende, den dieser war bis auf eine Person leer, Das so so aus, als ob hier seit Jahren kein Zug mehr gefahren ist. Aber es sollte unser Glücksmoment des Tages sein, denn die Person wartete auf den Zug, den wir benötigten und am Terminal gab es sogar Fahrradkarten zu kaufen. Wahnsinn !!

    • 28. Juli 2018

  • Andreas Kronier

    Wir wareinnerhalb 21 Minuten in Maribo und innerhalb 15 Minuten in unserem Hostel. Nachdem wir dann noch für unser Abendbrot eingekauft hatten, ging dann auch die Welt unter. Seitdem jagt ein Gewitter und Schauer den nächsten. Also alles richtig gemacht. :-)... ja, ja auch die Südsee hat ihre Schattenseiten.

    • 28. Juli 2018

  • Christian

    Ohne solche Geschichten hat man doch nachher gar nix zu erzählen 😏
    Und es ist alles gut gegangen und euer Mut hat sich bezahlt gemacht. 👍

    • 29. Juli 2018

Dir gefällt vielleicht auch

Wandern in Süddänemark
Wander-Collection von
komoot
Laufstrecken in Süddänemark
Lauf-Collection von
komoot
Mountainbike-Touren in Süddänemark
Mountainbike-Collection von
komoot
Rennradtouren in Süddänemark
Rennrad-Collection von
komoot
Radtouren in Ærø
Fahrrad-Collection von
komoot
Andreas Kronier

2018/07/28 - Mit dem 🚲 durch die dänische Südsee 🇩🇰