komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 2 Von Blumberg zur Schattenmühle – Schluchtensteig

Schwer
06:01
20,5 km
3,4 km/h
400 m
430 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
860 m
© OSM
7,58 km
© OSM

Kiosk Wutachmühle

Wander-Highlight

7,77 km
© OSM

Wutachschlucht

Wander-Highlight (Abschnitt)

13,7 km
© OSM

Felsengalerie

Wander-Highlight (Abschnitt)

20,5 km
© OSM

Wegtypen

Bergwanderweg: 3,94 km
Wanderweg: 11,3 km
Weg: 2,39 km
Fußweg: 167 m
Nebenstraße: 594 m
Straße: 2,11 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 3,74 km
Naturbelassen: 144 m
Loser Untergrund: 11,5 km
Kies: 1,48 km
Befestigter Weg: 763 m
Asphalt: 2,51 km
Unbekannt: 339 m

Wetter

komoot hat eine Wanderung geplant.

2. August 2018

Kommentare

  • komoot

    Die zweite Etappe führt dich auf der gesamten Länge direkt durch das Wutachtal. Zu Beginn ist es noch eine weitläufige Tallandschaft, doch schon bald wird die Schlucht schmaler und schmaler. Der Schluchtensteig führt dich direkt am Ufer der Wutach entlang und du kannst die besondere Atmosphäre voll und ganz in dich aufnehmen. Ziel der zweiten Etappe ist das Gasthaus Schattenmühle. Das traditionsreiche Gasthaus befindet sich in einem etwas breiteren Talkessel inmitten der Wutachschlucht.

    Startpunkt deiner zweiten Etappe auf dem Schluchtensteig ist Blumberg. Von hier aus wanderst du durch das Schleifenbachtal hinab zur Wutach. Über Stufen und Leitern geht es am Bach entlang, der hier in drei Kaskaden über mehr als 20 Meter in die Tiefe stürzt. Am Ufer der Wutach angelangt, empfängt dich eine offene, idyllische Tallandschaft. Du durchquerst das Örtchen Achdorf und kreuzt wenig später die Wutach. Auf einem schönen Forstweg geht es weiter bis zum Kiosk Wutachmühle. Auf diesem Abschnitt verläuft am gegenüberliegenden Ufer noch eine schmale Straße. Ab der Wutachmühle wird das Tal jedoch so schmal und urwüchsig, dass es ausschließlich zu Fuß erkundet werden kann.

    Nach einem kurzen Stopp am Kiosk folgst du schließlich dem Wanderweg hinein in die dicht bewaldete Wutachschlucht. Am Ufer entlang wanderst du durch eine beeindruckende Urwaldlandschaft. Es geht über schmale Felspfade, entlang unter senkrechten Felswänden, über schmale Brücken und durch dichte Waldstücke. Am Wegesrand stehen vereinzelte Wanderhütten, die dir bei schlechtem Wetter Unterschlupf bieten können.

    Nachdem du die verfallene Kapelle des einstigen Kurbads Bad Boll passiert hast, führt dich der Schluchtensteig über eine Brücke ans Nordufer der Wutach. Ursprünglich verlief der Schluchtensteig weiter am Südufer entlang, doch ein gewaltiger Bergsturz hat den Abschnitt vor wenigen Jahren unpassierbar gemacht. Von der Umleitung aus kannst du sehr gut die eindrucksvollen Reste des Bergsturzes bestaunen.

    Nach einigen weiteren Flussbiegungen erreichst du das Etappenziel Schattenmühle.

    • 2. August 2018

  • Tatjana

    Sehr zu empfehlen, ich bin die Wutachschlucht schön öfter gewandert, in unterschiedlichsten Monaten und es gibt immer wieder etwas neues zu entdecken
    😊👍

    • 17. August 2018

Dir gefällt vielleicht auch

Wasser marsch! 6 Etappen auf dem WasserWeltenSteig
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Der Ostweg des Schwarzwaldvereins
Wander-Collection von
Schwarzwaldverein e.V.
Entdecke den Schwarzwald auf den Genießerpfaden
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Traumhaftes Naturvergnügen – Qualitätstouren im Schwarzwald
Wander-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Berge, Trails und Kuckucksuhren – Mountainbiken im Schwarzwald
Mountainbike-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Premium-Wandern im Hochschwarzwald
Wander-Collection von
Hochschwarzwald
Wanderabenteuer im Hochschwarzwald
Wander-Collection von
Hochschwarzwald