St. Anton am Arlberg hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Sattelkopf Rundwanderung

Schwer
05:08
15,1 km
3,0 km/h
730 m
730 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
701 m
© OSM

Rosanna-Weg

Wander-Highlight (Abschnitt)

2,27 km
3,89 km
© OSM
6,29 km
6,55 km
© OSM

Sattelkopf (1985mNN)

Wander-Highlight

6,64 km
© OSM

Sattelkopf-Schutzhütte

Wander-Highlight

9,47 km
© OSM
12,3 km
© OSM

Stauwerk, St. Anton

Wander-Highlight

13,2 km
© OSM

Barfußweg

Wander-Highlight

15,1 km
Ziel

Wegtypen

Bergwanderweg: 1,61 km
Wanderweg: 7,87 km
Weg: 4,26 km
Fußweg: 856 m
Nebenstraße: 371 m
Straße: 176 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 9,59 km
Kies: 3,03 km
Befestigter Weg: 1,35 km
Asphalt: 544 m
Unbekannt: 627 m

Wetter

St. Anton am Arlberg hat eine Wanderung geplant.

8. August 2018

Kommentare

  • St. Anton am Arlberg

    komoot Pioneer Kauai hat die Tour hier für euch beschrieben:

    Der Start der Tour ist beim Tourismusverband St. Anton am Arlberg. Ganz in der Nähe befinden sich der Bahnhof und der Busbahnhof.

    Von da aus verlassen wir in westlicher Richtung den Ort und gehen zunächst stets an der Rosanna entlang. Der Flusslauf der Rosanna wird bald wilder und schon befinden wir uns in der Rosannaschlucht. Dieser wunderschöne Wegabschnitt geht vorbei an Felswänden und ist teilweise mit einem Stahlseil und einem Geländer gesichert. Trotzdem ist der Weg für die ganze Familie geeignet.

    Ein Stück nach der Schlucht überqueren wir dann die Rosanna auf einer Holzbrücke. Jetzt betreten wir Almgelände und je nach Jahreszeit können wir auf Pferde und Esel treffen. Hier beginnt der Weg steiler zu werden und er führt uns durch Almrausch und Zirbelkieferwälder bis wir auf dem freien Sattelkopf bei 1985m ankommen.

    Ein idealer Platz für eine Rast mit einem traumhaften Blick auf St. Anton und seine Bergwelt. Der Abstieg beginnt auf der anderen Bergseite und führt uns nach ca. 250hm zur Tritschalpe, einer willkommenen Einkehrmöglichkeit.

    Der Rückweg im Moostal, immer in Sichtweite des Moosbachs, geht anfangs über einen breiten Fahrweg. In der Nähe eines kleinen Stauwerks verlassen wir ihn und gehen wieder über schmälere Wege, die auch einen Barfußpfad beinhalten.

    Beim letzten Stück des Weges verlassen wir wieder den Wald und haben nochmals einen schönen Blick auf St. Anton.

    Folge Kauai auf seinen Wanderungen: komoot.com/user/37862976691

    • 6. September 2018