Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Schachtenwanderung rund um den Hirschberg – Bayerischer Wald

Schwer
06:02
20,9 km
3,5 km/h
500 m
500 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
3,51 km
© OSM

Lindbergschachten

Wander-Highlight

5,61 km
© OSM

Hirschbachschwelle

Wander-Highlight

6,19 km
© OSM

Zwieselter Filz

Wander-Highlight

7,81 km
© OSM

Latschensee

Wander-Highlight

8,28 km
© OSM

Hochschachten

Wander-Highlight

10,3 km
© OSM

Almschachten

Wander-Highlight

17,5 km
20,9 km
Ziel

Tourenprofil

Wegtypen

Bergwanderweg: 534 m
Wanderweg: 17,8 km
Weg: 1,66 km
Fußweg: 385 m
Nebenstraße: 581 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 8,68 km
Loser Untergrund: 9,26 km
Kies: 1,25 km
Befestigter Weg: < 100 m
Asphalt: 1,73 km

Wetter

Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald hat eine Wanderung geplant.

16. August 2018

Kommentare

  • Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

    In den Alpen werden die Bergweiden Almen genannt und im Bayerischen Wald heißen sie Schachten. Spätestens seit dem 17. Jahrhundert wurden große Waldgebiete an den sonnigen Hängen der Berge im Bayerischen Wald abgeholzt, damit dort fortan Rinder und Schafe in den Sommermonaten weiden konnten. Einzelne Bäume ließ man stehen, damit diese an heißen Tagen Schatten spenden konnten. Diese jahrhundertealte Tradition der Weidewirtschaft fand erst in den 1950er Jahren ihr Ende. Damals sollten alle noch bestehenden Schachten aufgeforstet werden, doch der Bayerische Waldverein konnte durchsetzen, dass die Schachten erhalten wurden. Auf dieser Wanderung rund um den Hirschberg kannst du gleich mehrere, traumhafte Schachten erkunden.

    Deine Wanderung beginnt im Ortskern von Buchenau. Von hier aus wanderst du durch das Tal des Pommerbachs recht zügig bergauf zum idyllischen Lindbergschachten. Ohne größere Höhenunterschiede wanderst du von dort aus über die grünen Berge des Bayerischen Walds. Auf deinem Weg passierst du lichte Wälder und besuchst mehrere weitläufige Schachten. Besonders spannend sind die Waldgebiete, die besonders hart von Stürmen und Borkenkäfern heimgesucht wurden. Hier stehen skelettartige Bäume und ragen grau in den Himmel. Doch zwischen den toten Baumstämmen gedeiht bereits die nächste Generation an Bäumen. Überall wachsen kleine Fichten, Tannen, Buchen und Eichen.

    Der Almschachten ist der letzte Schachten auf deiner Wanderung und von hier aus geht es gemächlich hinab ins Tal. Dort kommst du auch an der Trinkwassertalsperre Frauenau vorbei, die in einer Senke unterhalb vom Hirschberg liegt. Wenig später erreichst du dann wieder den Ausgangspunkt deiner Wanderung.

    • 17. August 2018

Dir gefällt vielleicht auch

Die Natur Natur sein lassen – Wandern im Bayerischen Wald
Wander-Collection von
Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald
Natur und Mountainbike-Abenteuer auf der Trans Bayerwald
Mountainbike-Collection von
Trans Bayerwald
Flow-Trail statt Ski-Piste
Mountainbike-Collection von
komoot
Acht Tausender im Bayerischen Wald
Wander-Collection von
komoot
BIKE Deutschland-Trail #2 – auf MTB-Trails durch die Republik
Mountainbike-Collection von
Stefan Loibl – BIKE Magazin
Wildparks – Safari in Deutschland
Wander-Collection von
komoot
3 Tage Bike-Abenteuer im Arberland
Mountainbike-Collection von
komoot