S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Vom S-Bahnhof Erkner durchs Löcknitztal – S-Bahn Berlin

Mittelschwer
04:13
16,4 km
3,9 km/h
70 m
70 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S ErknerAnfahrt

Bahnhof
2,35 km
© OSM

Zwischen Wupatzsee und Löcknitz

Wander-Highlight (Abschnitt)

2,85 km
4,52 km
© OSM

Froschbrücke

Wander-Highlight

4,60 km
© OSM

Löcknitztalweg

Wander-Highlight (Abschnitt)

9,10 km
© OSM

Heydewirt am Petzsee

Wander-Highlight

9,80 km
13,1 km
© OSM

Heidereutersee

Wander-Highlight

16,4 km

S Erkner

Bahnhof

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

8. Oktober 2018

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Vom Bahnhof Erkner, der Endhaltestelle der Linie S3, ist es nicht mehr weit bis zum malerischen Löcknitztal. Hier schlängelt sich die ruhige Löcknitz in mehreren Armen durch ein naturbelassenes Waldgebiet. Auf den kleinen Auwiesen leben ganzjährig robuste Schafe, die sich hier als Landschaftspfleger betätigen. Unsere Wanderung führt dich vom Bahnhof durch das Löcknitztal bis nach Grünheide und entlang von drei Seen zurück nach Erkner. Am Werlsee – dem ersten und größten der drei Seen – kannst du auch einen Badestopp einlegen.Der Bahnhof Erkner wird im 20-Minuten-Takt von der S-Bahnlinie S3 angefahren. Ein Stück geht es durch die Stadt, nach der Unterquerung der S-Bahn triffst du das erste Mal auf die Löcknitz. Auf der Straßenbrücke geht es über den Fluss und direkt danach hinein in den urigen Wald. Ein schmaler Pfad führt dich durch den Wald und wenig später stehst du wieder am Ufer des Flusses.Der sehr schmale Wanderweg verläuft dicht am Ufer entlang und schließlich über eine wenige Meter breite Landzunge zwischen Wupatzsee und Löcknitz. Auf einer hohen Holzbrücke überquerst du den Fluss, der hier Neue Löcknitz genannt wird. Dieser Abschnitt des Flusses wurde begradigt, damit Schiffe besser darauf fahren können.Am anderen Ufer führt dich die Route durch den Wald bis zum verschlungenen Lauf der Alten Löcknitz, die hier friedlich durch den Wald fließt. Auch die Alte Löcknitz wird von dir überquert. Auf einem breiten, aber kaum genutzten Forstweg wanderst du weiter in Richtung Grünheide. Der Wanderweg macht einen Schlenker an einigen Wochenendhäusern vorbei und verläuft dann unter der Autobahnbrücke hindurch. Dank der Schallschutzwände bekommst du hier kaum etwas von den Autos mit.Ab diesem Punkt wanderst du wieder ziemlich nah am Ufer der Alten Löcknitz entlang, die sich in zahlreichen Biegungen und Kurven durch den Wald schlängelt. Nach einer Weile kreuzt der Wanderweg eine Straße. Dieser Straße folgst du in Richtung Norden bis nach Grünheide. Hier kannst du eine bequeme Pause im Café-Restaurant Heydewirt einlegen.Vom Heydewirt sind es dann auch nur wenige Schritte bis zur Badestelle am Werlsee. Anschließend wanderst du durch Grünheide und am Ufer der Neuen Löcknitz bis zum Heidereutersee und zum Wupatzsee. Nachdem du hier am Ufer entlang geschlendert bist, führt dich der Weg zurück zum Bahnhof Erkner.

    • 8. Oktober 2018

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Radtouren in Treptow-Köpenick
Fahrrad-Collection von
Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick
Berlins beste Badeseen
Fahrrad-Collection von
komoot
Verlassene Orte in Berlin
Fahrrad-Collection von
komoot
Zehn einmalige Radtouren im Seenland Oder-Spree
Fahrrad-Collection von
Seenland Oder-Spree
Escape the noise – Trail Runs in und um Berlin
Lauf-Collection von
adidas TERREX
66 Seen rund um Berlin
Fahrrad-Collection von
komoot
Mit Kindern auf Safari in Berlin
Wander-Collection von
komoot