Shop

Irland hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Irland

Suck Valley Way – Wandern an Irlands Flüssen und Seen

Suck Valley Way – Wandern an Irlands Flüssen und Seen

Schwer
27:05
105 km
3,9 km/h
530 m
530 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
34,0 km
© OSM

Glinsk Castle

Wander-Highlight

61,1 km
© OSM
78,4 km
© OSM

Dunamon Castle

Wander-Highlight

105 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Wanderweg: 28,0 km
Weg: 17,8 km
Nebenstraße: 5,06 km
Straße: 51,6 km
Bundesstraße: 2,51 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 31,5 km
Befestigter Weg: 34,4 km
Asphalt: 20,8 km
Unbekannt: 18,3 km

Wetter

loading

Irland hat eine Wanderung geplant.

29. September 2021

Kommentare

  • Irland

    Der Fluss Suck fließt vom Lough O'Flynn bis zur Mündung in den Shannon einen Kilometer südlich von Shannonbridge. Auf seinem Weg fließt er durch ein idyllisches Flusstal. Dabei passiert er kleine Inseln, Moore, Wälder, hübsche kleine Ortschaften und traditionelles Ackerland.

    Der Suck Valley Way ist ein Rundweg, der vom Mount Talbot auf der westlichen Flussseite bis nach Castlerea hinaufführt und dann auf der Ostseite wieder hinab. Auf dieser Wanderung läufst du durch „The Nine Friendly Villages“ (Ballygar, Creggs, Glinsk, Ballymoe, Ballintubber, Dunamon, Castlecoote, Athleague und Mount Talbot) und vorbei an vielen geschichtsträchtigen Orten, wie alte Burgen und Kirchen oder dem einzigartigen La-Tène-Stein. Der eiförmige Granitblock ist mit spannenden Verzierungen versehen und stammt aus der Eisenzeit. Schmale Pfade über Felder und durch den Wald wechseln sich ab mit ruhigen Nebenstraßen und einigen schönen Abschnitten entlang des Flussufers – langweilig wird dir auf diesem Wanderweg bestimmt nicht.

    Die 105 Kilometer Gesamtlänge lassen sich gut in fünf Tagesetappen zwischen 19 und knapp 25 Kilometern aufteilen. In vielen Ortschaften findest du gemütliche Bed & Breakfasts zur Einkehr. Durch die moderaten Höhenmeter und die zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten eignet sich dieser Fernwanderweg auch gut für Einsteiger und Familien. Da der Weg immer wieder über Farmland führt, sind Hunde nicht erlaubt. Auf Tierweiden ist Vorsicht und ein respektvoller Umgang mit den Tieren geboten.

    Die Etappenaufteilung könnte wie folgt aussehen:

    Etappe 1: Von Ballygar nach Creggs – 23 Kilometer, 6 Stunden.

    Etappe 2: Von Creggs nach Ballymoe – 24,5 Kilometer, 6,5 Stunden.

    Etappe 3: Von Ballymoe nach Ballintober – 19 Kilometer, 5 Stunden.

    Etappe 4: Von Ballintober nach Castlecoote – 22,5 Kilometer, 6 Stunden.

    Etappe 5: Von Castlecoote nach Ballygar – 21,5 Kilometer, 6 Stunden.

    • 29. September 2021

Dir gefällt vielleicht auch

Irlands blaue Flüsse und Seen – Wanderungen entlang des Wassers

Wander-Collection by

 Irland

Wandern im Herz der Grünen Insel – Irlands Mitte

Wander-Collection by

 OUTDOOR Magazin

Wandern in Galway
Wander-Collection von
komoot
Laufstrecken in Irland
Lauf-Collection von
komoot
Mountainbike-Touren in Irland
Mountainbike-Collection von
komoot
Rennradtouren in Galway
Rennrad-Collection von
komoot
Radtouren in Galway
Fahrrad-Collection von
komoot
Irland

Suck Valley Way – Wandern an Irlands Flüssen und Seen