Iller-Radweg hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 3: Von Buxheim nach Ulm – Illerradweg

Mittelschwer
04:37
55,4 km
12,0 km/h
120 m
210 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

Tourenverlauf

Start
8,63 km
© OSM

Traumhafter Illerblick

Fahrrad-Highlight

21,9 km
© OSM

Staustufen an der Iller

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

36,1 km
© OSM

Der Vöhringer See

Fahrrad-Highlight

42,9 km
© OSM

Das Fuggerschloss

Fahrrad-Highlight

48,9 km
© OSM

Das Kloster Wiblingen

Fahrrad-Highlight

52,1 km
© OSM

Illermündung in Donau

Fahrrad-Highlight

55,4 km
© OSM

Ulmer Münster

Fahrrad-Highlight

Wegtypen

Singletrail: 35,5 km
Weg: 3,42 km
Zufahrtsweg: 424 m
Fahrradweg: 7,38 km
Nebenstraße: 3,70 km
Straße: 4,99 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 41,5 km
Fester Kies: 443 m
Pflaster: 122 m
Straßenbelag: 8,39 km
Asphalt: 4,69 km
Unbekannt: 268 m

Wetter

Iller-Radweg hat eine Fahrradtour geplant.

15. November 2018

Kommentare

  • Iller-Radweg

    Nach dem kleinen Abstecher in die hügelige Landschaft des Oberallgäus hat die dritte Etappe des Illerradwegs wieder eine Gemeinsamkeit mit der Ersten: Die Route folgt konsequent dem Lauf des Flusses und da du flussabwärts in Richtung Ulm radelst, geht es bis auf ganz wenige Ausnahmen ausschließlich bergab. Dazu gibt es feinste Schotterwege, herrliche Ausblicke und viel Wasser.Falls du genug Zeit hast, können wir dir vor dem Start der Tour in Buxheim noch einen Abstecher nach Memmingen empfehlen, denn das „Tor zum Allgäu“ wartet mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten auf. Unter anderem gibt es hier eine vielfältige Museumslandschaft, die alle möglichen Bereiche von der Stadtgeschichte über Kunst bis zum Jüdischen Leben in Memmingen abdeckt. Entlang der Iller geht es dann flussabwärts in Richtung Ulm. Dabei kommst du an unzähligen Staustufen vorbei – die Iller wird hier intensiv zur Energiegewinnung genutzt, insgesamt 13 Laufwasserkraftwerke produzieren Strom für die Umgebung. Bei Vöhringen lockt der Vöhringer See mit einer kühlen Erfrischung. Der ausgewiesene Badesee eignet sich hervorragend für eine ausgedehnte Pause, bei der du dich auf der Liegewiese entspannen und zwischendurch die Beine im See abkühlen kannst. Gut ausgeruht bist du dann bereit für den letzten Abschnitt, der dich zum Etappenziel nach Ulm bringt. Hier mündet die Iller in die Donau und somit endet hier auch der Illerradweg. Bevor du die Heimreise antrittst, gibt es in Ulm noch sehr viel zu entdecken. Einen kleiner Streifzug durch das mittelalterliche Stadtzentrum und einen Blick vom höchsten Kirchenturm der Welt solltest du unbedingt mit einplanen. Der Ulmer Hauptbahnhof ist optimal angebunden, sodass du – wenn du mit der Bahn reisen möchtest – unkompliziert zurück nach Oberstdorf oder direkt nach Hause fahren kannst.

    • 15. November 2018

Dir gefällt vielleicht auch

Hügel, Hochmoore und Hochbarock – der Oberschwaben-Allgäu-Radweg
Fahrrad-Collection von
Oberschwaben-Allgäu-Radweg
Genussradeln auf Oberschwabens schönsten Radwegen
Fahrrad-Collection von
Oberschwaben Tourismus
Schaurig schöne Moor Touren
Fahrrad-Collection von
komoot
33 MTB-Trails durch Deutschlands Wälder
Mountainbike-Collection von
komoot