04.12.2018: Fahrradtour: Wegekreuze .. Bechen
01:04
19,3 km
290 m
280 m
57 m
KUD 210 a Kapelle St. Marternus (erster kölner Bischof 285-315), verputzter Bruchsteinbau (1673)
1,55 km
KUD 211 b Herrenhöhe; Grabkapelle der Fam. Rost (nach 1950), Holzkreuz (1927)
KUD 211 c Herrenhöhe, Holzkruez auf Ziegelsteinpodest (1927), heue in Grabkapelle integriert
2,75 km
KUD 214 Raiffeisenstr.; Weg nach Pohl, Sandsteinkreuz mit 2 Steckplatten (1873)
3,88 km
KUD 208 Bechen Heiderjansfeld, Sandstein (1848), stand ursprünglich am lalten Bechener Friedhof
5,76 km
KUD 216 b Kürten Altensaal, Sandstein Kreuzrelief mit Cherub u. Totenschädel (1871)
7,14 km
KUD 221Unterkalsbach, Holzkreuz mit bemaltem Holzkorpus
KUD 222 Höchsten, Holzkreuz Korpus auf Brettkreuz (1989)
13,0 km
KUD 225 Viersbach, Holzkreuz auf Steinsockel, Korpus vom Bechener Friedhof (1997)
Blick auf die Dhünntalsperre oberhalb von Viersbach
14,1 km
KUD 224 b Richerzhagen, Bildstock als Heiligenhäuschen aus Bruchstein (1799)
15,6 km
KUD 207 Bechen Wehrkotten, Kreuz mit Eichenholzgiebel, darau "Arma Christi" (1800), 1990 renoviert
KUD 206 Kochsfeld, Sandstein, Dreipaßnische mit Muttergottes (1848)
16,9 km
KUD 205 Kochsfeld, Altenberger Str. Sandstein mit Muttergottesstatue (1848)
17,9 km
KUD 201 kath. Pfarrkirche, Sanstein (1790) stand ursprünglich in Pompelbusch
kath. Pfarrkirche St. Antonius Einsiedler (1175) 1975 Umbau mit Chor als polygonaler Betonbau
KUD 201 b Grabsteine des alten Kirchhofs (1871)
KUD 201 d an der kath. Pfarrkirche, Sandstein, Muschelnische mit Madonna (1901) früher am Hof Plätzmühle (Dhünntal)

Details

  • Durchschnittsgeschwindigkeit
    18,1 km/h
  • Höchster Punkt
    325 m
  • Niedrigster Punkt
    228 m