komoot

MonacoTrail hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

MonacoTrail

Göttingen: Stadt, Wald, Gärten

Göttingen: Stadt, Wald, Gärten

03:59
14,2 km
3,6 km/h
260 m
260 m

Tourenverlauf

0 m
Kunstmuseum, Düstere Straße
Düstere Straße, Kunstmuseum und Grass-Archiv
Innenhof Kunstmuseum
Nikolai-Kirchhof
332 m
660 m
1,16 km
2,10 km
2,80 km
3,26 km
Stadtwald Göttingen
3,51 km
4,43 km
Feldahorn und Hartriegel
5,06 km
5,91 km
Linde am Wartberg
5,91 km
6,63 km
7,53 km
Forstbotanischer Garten
Japanischer Ahorn (Acer japonica)
7,97 km
9,11 km
9,23 km
Experimenteller Botanischer Garten, Sukzessionsversuche
13,2 km
Unicampus, Platz der Göttinger 7
14,3 km
14,2 km

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

MonacoTrail war wandern.

7. November 2021

Kommentare

  • MonacoTrail

    Gesetzt war der Besuch des neuen Kunstmuseums, der Rest des Spaziergangs in und um die Stadt ergab sich weitgehend spontan, ist aber empfehlenswert.

    • 7. November 2021

  • MonacoTrail

    Die Tour ermöglicht eine Kombination aus Altstadtrundgang, Ausflug in den Stadtwald und kleinem Streifzug durch den Nordcampus mit seinen speziellen Botanischen Gärten. Im Bereich der Altstadt und bis zum Bismarckturm frei variierbar, für die Strecken zum Nordcampus und zurück in die Stadt wird sich kaum Besseres finden. Weil wir spontan drauflosgestapft sind, habe ich nicht aufgezeichnet sondern die Tour von vor einer Woche, etwas idealisiert, nachgezeichnet.Das Kunstmuseum in der Düsteren Straße öffnete dieses Jahr, ein Neubau, der auf die Initiative des Verlegers Gerhard Steidl zurückgeht. Er fügt sich auffällig unauffällig in das Raumgefüge der Altstadtstraße ein, straßenseitig ein fensterloser „Speicher“, rückwärtig mit einem schönen Gartenhof. Kleinere Ausstellungen aktueller Fotografie-, Papier- und Medienkunst wechseln sich ab. Gleich ums Eck liegt der wunderbare Nikolaikirchhof mit der Universitätskirche, ein ruhiger, stimmiger Ort leicht abseits. Zum Bismarckturm hinauf führen viele Pfade und Wege, ein beliebter Spazierweg offenbar. Über die Wallanlagen und die Schillerwiese ergibt sich eine fast durchgängige Grünverbindung hinaus in die Landschaft. Als Heinrich Heine 1824 hier zu seiner Fußreise durch den Harz aufgebrochen ist, schrieb er: „Die Stadt selbst ist schön, und gefällt einem am besten, wenn man sie mit dem Rücken ansieht.“ - er war mitunter nicht so gut auf seinen Studienort Göttingen zu sprechen. Allerdings, wenn man so ins Herbstlaub hinausstromert, schaut man tatsächlich lieber nach vorne als zurück. Der Stadtwald ist ein artenreicher Mischwald, der sich in immer neuen Facetten und Farbnuancen zeigt.Die Route zum Nordcampus, über Wartberg und Bismarckstein, ist eine astreine Komootroute, gut ausgetretene Trampelpfade, keine markierten Wege, wunderschön, nur ein kurzer Straßenabschnitt beim Übergang zum Forstbotanischen Garten. Der ist ein weitläufiges Gelände mit unzähligen Baumarten von allen Kontinenten, wo seit Jahrzehnten dendrologische Studien betrieben werden. Gleich unterhalb liegt der Neue oder Experimentelle Botanische Garten, wo ebenfalls allerlei vegetationstechnische Versuche laufen. Besonders interessant auch für Laien sind die Sukzessionsversuche: schmale Geländestreifen werden seit 1968 unterschiedlich intensiv gepflegt bzw. teilweise sich selbst überlassen. So findet man die Stadien der Wald- und Wildniswerdung übersichtlich nebeneinander aufgereiht.Der Weg zurück in die Stadt führt auf schönen Waldpfaden durch das schmale Waldstück am Klausberg. Ganz zum Schluss machen wir noch einen Schlenker zum Unicampus mit dem Platz der Göttinger Sieben und kehren dann in die Innenstadt zurück.

    • 7. November 2021

  • Söhni 🏃

    Der japanische Ahornbaum sieht ja toll aus! 😍👍👍👍

    • 7. November 2021

  • MonacoTrail

    Ja, Söhni, erinnert fast an den Brennenden Busch des Alten Testaments, wie er da so lodernd in der Landschaft steht.

    • 7. November 2021

  • Söhni 🏃

    😊👍👍👍

    • 7. November 2021

Dir gefällt vielleicht auch

Werra-Burgen-Steig – Bollwerke und Wälder in 3 Bundesländern

Wander-Collection by

 komoot

Über Flüsse, Berge und Heide – der Weser-Harz-Heide-Radweg

Fahrrad-Collection by

 Zoe von Rambling Rocks

13 Tage auf dem Weserberglandweg

Wander-Collection by

 komoot

Märchenhafte Tage in Deutschland – Wandern auf dem Märchenlandweg

Wander-Collection by

 Angelina Kuhlmann

Geschichte erleben – Tagestouren am Grünen Band in Thüringen

Wander-Collection by

 Thüringen entdecken

Der Fuldaradweg R1 – in 5 Etappen von der Rhön an die Weser

Fahrrad-Collection by

 Fuldaradweg R1

In 7 Tagen auf dem Leine-Heide-Radweg an die Elbe

Fahrrad-Collection by

 komoot

Der Weser-Radweg

Fahrrad-Collection by

 Weserradweg

Die besten Badeseen in Niedersachsen

Fahrrad-Collection by

 komoot

Wandern rund um Göttingen
Wander-Collection von
komoot
Laufstrecken rund um Göttingen
Lauf-Collection von
komoot
Bergtouren in Niedersachsen
Bergtour-Collection von
komoot
MonacoTrail

Göttingen: Stadt, Wald, Gärten

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum