Wesermarsch hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Zwischen Deich und Moor Berne – RadReiseRegion Wesermarsch

Leicht
01:32
24,1 km
15,7 km/h
30 m
30 m
Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
1,74 km
© OSM

Storchenstation

Fahrrad-Highlight

11,5 km
© OSM

Weg hinterm Deich

Wander-Highlight (Abschnitt)

13,1 km
© OSM

Schifferkirche

Fahrrad-Highlight

18,5 km
© OSM

Landhaus Stedinger

Fahrrad-Highlight

18,7 km
© OSM

Sieltief

Rennrad-Highlight

24,1 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: 901 m
Weg: 4,88 km
Fahrradweg: 3,78 km
Nebenstraße: 6,79 km
Straße: 7,57 km
Bundesstraße: < 100 m
Off-Grid (unbekannt): 147 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 4,29 km
Straßenbelag: 15,9 km
Asphalt: 3,74 km
Unbekannt: 147 m

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Off-grid Abschnitt

    Navigationsanweisungen eventuell eingeschränkt.

Wetter

Wesermarsch hat eine Fahrradtour geplant.

4. Februar 2019

Kommentare

  • Wesermarsch

    Rund um Berne radelst du durch weite Landschaften, umgeben von ganz viel Wasser und begleitet von ganz besonderen Einheimischen: den Störchen! Weite Siellandschaften, natürliche Moorflächen, fruchtbare Marschen und der schöne Weserstrand – 24 Kilometer voller Idylle laden dich zu einer gemütlichen Radtour durch die Wesermarsch ein.Du startest im Örtchen Berne, in dem du dich nochmal stärken kannst, bevor du in die Pedale trittst. Nach nicht mal zwei Kilometern erwartet dich schon ein einzigartiges Highlight: Die Storchenstation mit Baumbrutkolinie ist die einzige ihrer Art in Deutschland. Hier kannst du die prächtigen Weißstörche hautnah erleben und dabei zusehen, wie sie in ihren beeindruckenden Horsten ihren Nachwuchs aufziehen. Vorbei an ansehnlichen Höfen, weiten Weiden und dem Motzener Kanal erreichst du bei der Ortschaft Ganspe den Weserdeich. Ein Blick auf die Fassmer Werft lohnt sich, denn oft liegen hier edle Yachten und interessante Spezialschiffe, die du vom Deich aus sehen kannst. Hinterm Deich radelst du nun über einen ruhigen und total idyllischen Weg in Richtung Norden und kommst dabei an der „Schifferkirche“ vorbei. Ihr Name lässt vermuten, wie sehr die Einheimischen hier mit der Seefahrt verbunden sind. Interessant ist auch die Spundwand, die die Kirche zusammen mit dem Deich umschließt. Sie schützt das Gebäude vor einer möglichen Sturmflut – zuletzt hatte die Kirche in den 1960er Jahren nämlich großen Schaden erlitten.Bevor du den Ausgangspunkt der Tour erreichst, lohnt sich eine Pause in Dreisielen. Hier kannst du in einem gemütlichen Landhaus einkehren, dich stärken und im Anschluss die Idylle des Sieltiefs genießen, bevor du die letzten Kilometer zurück nach Berne radelst.Wenn du per Bahn anreisen möchtest, bringt dich die Linie RS3 der Nordwestbahn direkt zum Ausgangspunkt nach Berne.

    • 4. Februar 2019

Dir gefällt vielleicht auch