Bereit, DiDo Schropa's Outdoor-Abenteuer anzuschauen?

Schau, was deine Freunde erleben.

Herz der einstigen Eisen-Metropole; GLOW #184 am 10.02.2019 (B) (WL)

03:44
6,00 km
1,6 km/h
20 m
20 m

Tourenverlauf

Start
0 m
2,10 km
4,96 km
6,00 km
Ziel

Tourenprofil

Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Keine Auswahl

DiDo Schropa und 2 andere waren wandern.

10. Februar 2019

Kommentare

  • DiDo Schropa

    GLOW Seraing Redwool-Steel, Niko, Waddi, Will, Edgar, Jens, Laurent, Dido, zwischenzeitlich schauerartig verstärkter Daueregen (25 mm), 5°, m. Westwind
    Rund um die inzwischen völlig umgestaltetee "City" von Seraing, dem Kern der industriellen Revolution auf dem Europäischen Kontinent, befanden sich zahllose Montanbetriebe von der Kokerei über Hochofen, Stahlwerk bis zum Maschinenbau.
    Das ehemalige Redwool-Stahlwerk steht heute im Fokus. Da die Dächer der überzeugend dimensionierten Hallen i.W. aus Löchern bestehen, kann die heutige Tour gerade noch als "Outdoor" durchgehen. Die Wahl der Fotostandorte wird heute maßgeblich mitbestimmt durch Aufsuchen einer möglichst trockenen "Insel". Das Geräusch des Regens auf dem Asbestzement-Dach in der früheren Shed-Lagerhalle erinnert entfernt an Meersrauschen. Leider sind im eigentlichen Stahlwerk schon viele Metall-Aggregate demontiert worden, offenbar auch von wilden "Buntspechten" (Buntmetalldieben). Das Verwaltungsgebäude wurde Gerüchten zufolge von erbosten Mitarbeitern beschädigt, die wegen der Insolvenz nicht nur um ihre Arbeitsplätze, sondern auch um die letzten Löhne geprellt wurden.
    Abschluss-Friterie direkt neben dem stadtbildprägenden Bandförderer und dem Bergmann-Graffito am Hauptplatz.
    [Fotopunkte und Firmenname sind zum Schutz des Objekts vor weiteren unberechtigten Entnahmen leicht verändert]

    • 10. Februar 2019

Dir gefällt vielleicht auch