Flachau hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Weg der guten Wünsche – mit Kids in Flachau

Mittelschwer
03:04
8,76 km
2,9 km/h
420 m
420 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
786 m
© OSM

Weg der guten Wünsche

Wander-Highlight (Abschnitt)

5,60 km
© OSM

Gasthof Sattelbauer

Wander-Highlight

5,88 km
© OSM

Panoramablick

Wander-Highlight (Abschnitt)

8,76 km
Ziel

Wegtypen

Bergwanderweg: 2,60 km
Wanderweg: 1,91 km
Weg: 1,85 km
Nebenstraße: 928 m
Straße: 1,46 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 1,38 km
Naturbelassen: 1,59 km
Loser Untergrund: 1,75 km
Kies: 490 m
Asphalt: 2,90 km
Unbekannt: 652 m

Wetter

Flachau hat eine Wanderung geplant.

26. März 2019

Kommentare

  • Flachau

    Unter dem Motto „ein Weg und viele gute Wünsche“ beginnt dieser Themenrundweg am Waldesrand, nur ein kleines Stück oberhalb der Kirche von Flachau.
    Durch den geschwungenen Holzbogen, der das Eingangsportal darstellt, führt dich dein Weg zuerst durch wunderschönen, lichten Nadelwald. Farne, Moose und hin und wieder ein zarter Blumengruß am Wegesrand begleiten dich ebenso wie liebevoll gestaltete Tafeln mit vielen guten Wünschen. So liest du beispielsweise „Ich wünsche dir Leichtigkeit. Mach dir’s gemütlich und schicke deine Sorgen in den Himmel. Sie sollen weiterziehen, wie Wolken.“
    Ein alter, ausgehöhlter Baum – der sogenannte „Wünschebaum“ – läd dich ein, ganz fest an deinen Herzenswunsch zu denken und symbolisch mit einem Tannen- oder Fichtenzapfen in das Innere des Baumes zu legen.

    Am höchsten Punkt der Tour thront am Waldrand die hölzerne Hubertuskapelle. Hier lohnt es sich ganz besonders, innezuhalten. Einerseits wegen der fantastischen Aussicht auf das Dachsteinmassiv, andererseits findest du neben der wunderschönen Holzkapelle an einem Baum ein Kästchen mit einem „Wünschebuch“, in dem du schmöckern und auch deine Wünsche hineinschreiben kannst. Der nahegelegene Berggasthof Sattelbauer lädt dann zu einer gemütlichen Rast ein, bevor du gestärkt wieder hinab ins Tal wanderst.

    • 26. März 2019