Birkenfelder Land hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Nationalparktour zum Nonnweiler Stausee – Birkenfelder Land

Schwer
03:00
33,8 km
11,3 km/h
520 m
530 m
Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

Tourenverlauf

Start
5,53 km
© OSM

Forsthaus Neuhof

Fahrrad-Highlight

18,4 km
19,4 km
© OSM

Nonnweiler Talsperre

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

28,7 km
© OSM

Alter Erzweg

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

32,2 km
© OSM

Eisenhütte Abentheuer

Fahrrad-Highlight

33,8 km
Ziel

Tourenprofil

Wegtypen

Singletrail: 1,49 km
Weg: 24,0 km
Zufahrtsweg: 126 m
Fahrradweg: 421 m
Nebenstraße: 2,48 km
Straße: 5,26 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 219 m
Loser Untergrund: 20,3 km
Straßenbelag: 6,70 km
Asphalt: 6,47 km
Unbekannt: < 100 m

Wetter

Birkenfelder Land hat eine Fahrradtour geplant.

21. Juni 2019

Kommentare

  • Birkenfelder Land

    Das Birkenfelder Land ist Teil des Nationalparks Hunsrück-Hochwald mit seiner einzigartigen Landschaft, die Lebensraum zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten ist. Was liegt näher, als diesen wunderschönen Lebensraum lautlos und emissionsfrei mit dem Fahrrad zu entdecken? Hier fährst du durch geheimnisvolle Hangmoore, durch ausgedehnte Wälder mir uralten Bäumen und nur ganz selten mal radeln oder laufen dir hier andere Menschen über den Weg. Natur und Ruhe erwartet dich auf dieser schönen Runde durch den Nationalpark mit Zwischenstopp am Nonnweiler Stausee.Start der Tour ist in Brücken – von hier aus geht es erstmal eine Weile bergauf, hinein in die schattigen Wälder des wunderschönen Nationalparks. Das kleine, historisches Forsthaus Neuhof ist ein guter Grund für eine kurze Pause – hier kannst du einen schönen Eindruck davon bekommen, wie die Forstarbeiter hier einst lebten. Noch ein paarmal in die Pedale getreten und es folgt eine schöne Passage, die dich überwiegend bergab zum Nonnweiler Stausee führt. Die Umrundung des Sees ist purer Genuss. Die Strecke ist hier flach, du radelst leicht oberhalb vom Seeufer entlang und hast immer wieder tolle Aussicht auf die dunkelblaue Wasseroberfläche des größten Wasserspeichers vom Saarland. Wenn du Lust hast, kannst du immer wieder an den Stationen des Planetenradwegs anhalten, der rund um den See führt. Text- und Bildtafeln sowie maßstabsgetreue Planetenmodelle liefern hier eine Menge Informationen.Auf dem Rückweg radelst du dann wieder durch den schattigen Wald. Über den alten Erzweg kommst du direkt in die kleine Ortschaft Abentheuer, wo die alte Eisenhütte einen spannenden und informativen Höhepunkt der Tour darstellt. Danach kannst du noch rund 1,5 Kilometer bis zum Ausgangspunkt der Tour ausrollen.

    • 24. Juni 2019