S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Das Fliegerviertel am Flughafen Tempelhof – S-Bahn Berlin

Mittelschwer
02:20
9,12 km
3,9 km/h
40 m
40 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S TempelhofAnfahrt

Bahnhof
1,10 km
1,26 km
© OSM

Fliegerspielplatz

Wander-Highlight

2,33 km
4,40 km
6,77 km
© OSM

Tempelhofer Feld

Wander-Highlight

9,12 km

S Hermannstraße

Bahnhof

Wegtypen

Wanderweg: 557 m
Weg: 6,86 km
Fußweg: < 100 m
Nebenstraße: 1,12 km
Straße: 556 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 143 m
Loser Untergrund: 138 m
Kies: 562 m
Befestigter Weg: 3,24 km
Asphalt: 3,98 km
Unbekannt: 1,06 km

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

2. Juli 2019

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Rund um das ehemalige Flugfeld Tempelhof erwarten dich auf dieser Tour gleich zwei architektonische Höhepunkte. An erster Stelle steht natürlich das gewaltige Gebäude des Flughafens, dass in seiner gebogenen Form heute immer noch zu den flächenmäßig größten Gebäuden der Welt zählt. Überhaupt nicht groß – sondern vielmehr kleinteilig und verschachtelt – ist hingegen die Gartenstadt Neu-Tempelhof, die auch liebevoll „das Fliegerviertel” genannt wird. Wenn du hier durch die Straßen schlenderst, kannst du wie an den Ringen eines Baumes die drei verschiedenen Bauabschnitte erkennen: die großen bürgerlichen Mietshäuser von 1911, die Gartenstadt aus den 1920er Jahren und die aufgelockerte Bebauung aus kleineren Mehrfamilienhäusern aus den 1950er Jahren. Insbesondere die Gartenstadt mit ihren kleinen Reihenhäusern und idyllischen Vorgärten und Parks gehört zu den beliebtesten Wohngegenden von ganz Berlin.Startpunkt deiner Tour ist der S-Bahnhof Tempelhof, den du mit den S-Bahnlinien S41, S42, S45 und S46 erreichst. Von hier aus geht es auf dem Tempelhofer Damm erst in Richtung Flugfeld. An der zweiten Straßenkreuzung biegst du nach links ab und spazierst durch einen doppelten Torbogen hinein ins Fliegerviertel. Hier lässt du den ganzen Trubel vom Tempelhofer Damm hinter dir und während du so an den hübschen Vorgärten entlangschlenderst, vergisst du ganz, dass du noch mitten in Berlin bist.Am Adolf-Scheidt-Platz, dem Zentrum des Fliegerviertels, geht es nach rechts und im Zickzack durch die ruhigen Straßen zum Flughafen. Am Haupteingang kannst du dir noch den Kopf des alten Reichsadlers ansehen und einen Blick auf das Terminal werfen. Das ist normalerweise geschlossen, aber im Rahmen einer Führung kannst du den Flughafen auch von innen besichtigen. Hier findest du alle Infos: thf-berlin.de/fuehrungen/mythos-tempelhof.Über den Columbiadamm geht es im Anschluss zum Eingang des Tempelhofer Felds. Hier führt dich unsere Route bei herrlicher Aussicht über die Start- und Landebahnen, bevor du am S-Bahnhof Hermannstraße wieder in die S-Bahn steigst.

    • 13. August 2019