komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 1: Von der Quelle nach Herne/Recklinghausen – der Emscher-Weg

Schwer
03:06
49,3 km
15,9 km/h
110 m
210 m
Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

Tourenverlauf

© OSM

Emscherquelle

Fahrrad-Highlight

4,11 km
© OSM

Emscherweg bei Dortmund-Sölde

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

11,6 km
© OSM

Phoenix-See

Fahrrad-Highlight

30,7 km
© OSM

Emscherradweg Mengede

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

49,3 km
Ziel

Tourenprofil

Wegtypen

Singletrail: 13,7 km
Weg: 1,95 km
Zufahrtsweg: < 100 m
Fahrradweg: 26,3 km
Nebenstraße: 4,02 km
Straße: 3,24 km
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 5,78 km
Fester Kies: 24,2 km
Pflaster: 178 m
Straßenbelag: 3,50 km
Asphalt: 14,6 km
Unbekannt: 1,03 km

Wetter

komoot und Achim haben eine Fahrradtour geplant.

8. Juli 2019

Kommentare

  • komoot

    Der Radweg entlang der Emscher beginnt direkt an ihrer Quelle in Holzwickede, südöstlich von Dortmund. Vom Bahnhof Holzwickede ist der Emscherquellhof rund zwei Kilometer entfernt. In dieser schönen Fachwerk-Hofanlage liegt der Quellteich der Emscher und hier beginnt der rund 100 Kilometer lange Emscher-Weg, der faszinierende Radweg im Ruhrgebiet zwischen Natur pur und Industriekultur.

    Du schlängelst dich durch Holzwickede und folgst der jungen Emscher, die ihre Schleifen zieht. Völlig ohne Verkehr radelst du durch die Vororte von Dortmund. Besonders schön ist der Abschnitt in Aplerbeck. Der Markt mit seinem Rathaus, eine alte Brücke und das prächtige Wasserschloss sind ein idyllisches Ensemble, das du so im Ruhrgebiet vielleicht nicht erwartet hättest.

    Nach ein paar wenigen Schlenkern erreichst du ein Juwel der Renaturierung: den Phoenix-See. Früher war hier ein riesiges Stahlwerk, heute ist der See ein beliebtes Naherholungsgebiet. Baden kannst du zwar nicht, aber dafür mit einem Segel- oder Sportboot über das Wasser sausen.

    Weiter geht es durch ausgedehnte Grünflächen um Dortmund herum. Du fährst auf schönen Radwegen durch Parkanlagen und Industriegebiete, um dann wieder an romantischen Kanälen und vorbei an weidenden Schafen zu radeln. Dieser Kontrast macht den Radweg so besonders. Die erste Hälfte des Radweges endet am Stadthafen Recklinghausen, unweit vom Bahnhof Recklinghausen Süd beziehungsweise am Wasserschloss Strünkede in Herne.

    • 9. Juli 2019

Dir gefällt vielleicht auch