S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Versteckte Kirchhöfe in Schöneberg – S-Bahn Berlin

Leicht
01:07
4,37 km
3,9 km/h
20 m
20 m
Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S+U Yorckstraße S2 S25 S26 U7Anfahrt

Bushaltestelle
410 m
© OSM

Flaschenhalspark

Wander-Highlight

1,27 km
© OSM

Schöneberger Schleife

Wander-Highlight (Abschnitt)

2,54 km
3,59 km
4,37 km

S+U Yorckstraße S2 S25 S26 U7

Bushaltestelle

Wegtypen

Weg: 3,11 km
Fußweg: 305 m
Nebenstraße: 956 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 245 m
Befestigter Weg: 561 m
Asphalt: 2,33 km
Unbekannt: 1,24 km

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

9. Juli 2019

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Schöneberg war bis 1920 noch eine eigenständige Stadt – dementsprechend hatte Schöneberg auch eigene Friedhöfe, fernab von der Berliner Innenstadt. Die beiden alten Friedhöfe, zu denen wir dich auf dieser Tour führen, befinden sich auf der „Roten Insel”. Den Namen „Rote Insel” erhielt das Altbauquartier, das in allen Himmelsrichtungen von Bahngleisen umfasst wird, zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Damals lebten hier vor allem linksorientierte Arbeiter und kleine Leute. Besonders spannend: Die Mietskasernen auf der Roten Insel passen überhaupt nicht mit den prachtvollen Gräbern der reichen Schöneberger zusammen, die du auf den Friedhöfen betrachten kannst.Deine Runde beginnt am S-Bahnhof Yorckstraße, den du mit den S-Bahn-Linien S2, S25 und S26 erreichst. Zuerst geht es parallel zu den S-Bahngleisen durch den hübschen Flaschenhalspark, einem Teil des Parks am Gleisdreieck. Auf der Monumentenbrücke – von der du eine gute Aussicht auf die Berliner Skyline hast – überquerst du die Bahngleise und folgst ihnen auf der anderen Seite weiter in Richtung Süden.Bald erreichst du einen schmalen Grünstreifen, die Hertha-Block-Promenade, die dich von den Gleisen aus zwischen alten Industriebauten und Mietskasernen hindurch zum Alten Zwölf-Apostel-Friedhof führt. Wohlhabende Schöneberger haben sich hier auf dem Friedhof, der bereits 1864 eingeweiht wurde, prunkvolle Gräber mit schönen Statuen und Grabsteinen geleistet.Nach einer kleinen Runde auf dem Friedhof folgst du unserer Route durch die Gründerzeitstraßen weiter bis zum Alten St. Matthäus-Kirchhof. Hier spazierst du unter alten Bäumen, entlang von alten Gräbern und zur prächtigen Friedhofskapelle. Gleich am Ausgang befindet sich außerdem ein kleines Café, wo du bei hausgebackenem Kuchen eine Pause einlegen kannst. Von da aus sind es nur noch ein paar Minuten zurück zum S-Bahnhof Yorckstraße.

    • 11. Oktober 2019

  • uakari

    Der Zugang zum Zwölf Apostel Friedhof an der Naumannstraße und der des Alten St. Matthäus an der Monumentenstraße sind meist abgeschlossen.
    Das macht die an sich schöne Tour, so wie sie hier beschrieben ist, leider etwas schwierig.

    • 26. Oktober 2019