S-Bahn Berlin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Das Sowjetische Ehrenmal am Treptower Park – S-Bahn Berlin

Leicht
01:03
4,13 km
3,9 km/h
20 m
20 m
Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenverlauf

S Treptower ParkAnfahrt

Bahnhof
1,91 km
2,72 km
© OSM

Treptower Park

Wander-Highlight

4,13 km

S Treptower Park

Bahnhof

Wegtypen

Wanderweg: 562 m
Weg: 2,60 km
Fußweg: 966 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: < 100 m
Loser Untergrund: 310 m
Kies: 378 m
Befestigter Weg: 762 m
Asphalt: 1,52 km
Unbekannt: 1,10 km

Wetter

S-Bahn Berlin hat eine Wanderung geplant.

9. Juli 2019

Kommentare

  • S-Bahn Berlin

    Unter all diesen Touren der Collection sticht diese ganz besonders hervor, denn wir führen dich zum sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park. Eingerahmt vom Park mit seinen alten großen Bäumen, findest du hier ein weiträumiges eingezäuntes Areal. Zwei gewaltige steinerne Flaggen flankieren den Eingang und wenn du hindurchtrittst, öffnet sich vor dir eine weite Wiese. Am anderen Ende thront auf einem Sockel der „Befreier”, eine Monumentalstatue eines Rotarmisten. Auf dem einen Arm trägt er ein kleines Kind, in der anderen Hand hält er ein Schwert, mit dem er ein Hakenkreuz zerschlagen hat. Dieses Ehrenmal erinnert an den Tod unzähliger russischer Soldaten, die ihr Leben beim Kampf gegen Nazideutschland gelassen haben. Und noch mehr: Auf den weißen Sarkophagen am Rande der Wiese stehen insgesamt über 7.000 Namen. Das sind die Namen derer, die bei der Schlacht um Berlin gefallen sind und hier beerdigt wurden.Startpunkt für deinen Spaziergang zum monumentalen Ehrenmal ist der S-Bahnhof Treptower Park, der von den S-Bahn-Linien S41, S42, S8, S85 und S9 angefahren wird. Von hier aus geht es erst über die Puschkinalle und dann am Rande der großen Liegewiese entlang bis zum Eingang zum Ehrenmal. Lass dir hier ruhig ein wenig Zeit, um die einzigartige, ehrfürchtige Atmosphäre auf dich wirken zu lassen.Im Anschluss geht es wieder über die Puschkinallee und durch den Rosengarten im Treptower Park bis ans Spreeufer. Bei schöner Sicht auf die Halbinsel Stralau schlenderst du zurück zum S-Bahnhof Treptower Park.

    • 11. Oktober 2019