Pyhrn-Priel hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Pyhrn-Priel

Auf dem Klettersteig zum Großen Priel – wandern in Pyhrn-Priel

Auf dem Klettersteig zum Großen Priel – wandern in Pyhrn-Priel

Schwer
13:03
19,2 km
1,5 km/h
2 020 m
2 020 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
3,72 km
© OSM

Klinserfall

Wander-Highlight

5,89 km
© OSM

Prielschutzhaus

Wander-Highlight

10,3 km
© OSM

Klettersteig

Bergtour-Highlight

10,7 km
© OSM

Großer Priel

Wander-Highlight

18,3 km
19,2 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Alpinwanderweg: 3,55 km
Bergwanderweg: 10,0 km
Wanderweg: 190 m
Weg: 5,43 km
Nebenstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 1,35 km
Naturbelassen: 862 m
Loser Untergrund: 14,1 km
Kies: 2,87 km
Unbekannt: < 100 m

Wetter

Pyhrn-Priel hat eine Wanderung geplant.

23. Juli 2019

Kommentare

  • Pyhrn-Priel

    Du hängst 900 Höhenmeter am durchgehenden, 2.130 Meter langen Stahlseil – da ist Durchhaltevermögen gefragt. Mit der Errichtung der langen und schwierigen Verbindung zwischen dem Südostsporn-Klettersteig und dem Bert-Rinesch-Klettersteig wurde ein tolles „Gesamtwerk“ geschaffen, welches zu den Mega-Klettersteigen in Österreich gehört. Die lange Ferrata ist ein Mix aus Actionsteig und langem alpinen Klettersteig mit Gipfelgrat (Schwierigkeit B-D). Das Stahlseil endet direkt beim mächtigen roten Gipfelkreuz vom Großen Priel, der höchsten Erhebung des Toten Gebirges – perfekter kann eine Klettersteigtour nicht abschließen.

    Die größten Schwierigkeiten gibt es im unteren Abschnitt. Am sogenannten Affenschädel ist eine überhängende und trittarme D-Passage. An der Querung kommt ein Überhang. Die letzte D-Passage ist in der zweiten Höhle, hier musst du einen Spreizschritt machen und steil an der Südwestwand weiterklettern. Im oberen Wandteil helfen dir Leitern beim Aufstieg. Erst oben auf dem langen Südgrat wird das Gelände leichter.

    Der Weg zum Einstieg in den Stieg bringt dich vorbei an grünen Almwiesen und dem Klinserfall. Am Prielschutzhaus kannst du noch einmal Energie für die anstehende Kraxelei tanken. Falls du noch Fragen zu dem Klettersteig hast, helfen dir die Wirtsleute weiter. Für den Steig solltest du auf jeden Fall genügend Erfahrung und passende Ausrüstung mitbringen.

    • 23. Juli 2019

Pyhrn-Priel

Auf dem Klettersteig zum Großen Priel – wandern in Pyhrn-Priel